Suchen

Innenraumkarten Kartendienst Here kauft US-Start-up Micello

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Here Technologies übernimmt das auf Innenraumkarten spezialisierte US-Start-up Micello. Here will damit verstärkt Karten und ortsbezogene Dienste auch für Innenräume anbieten.

Firma zum Thema

Der Kartendienst Here übernimmt das auf Innenraumkarten spezialisierte US-Startup Micello.
Der Kartendienst Here übernimmt das auf Innenraumkarten spezialisierte US-Startup Micello.
(Bild: Here )

Here Technologies hat gestern (25. Januar) verkündet, das auf Innenraumkarten spezialisierte US-Start-up Micello zu übernehmen. Das kalifornische Start-up betreibt eine Plattform, auf der Indoor-Karten erstellt, bearbeitet und veröffentlicht werden. Mit der geplanten Übernahme will Here seine IoT-Strategie verfolgen, schnell ein Partner-Ökosystem aufzubauen und im Bereich Indoor-Mapping zu wachsen – Micello wird Teil der IoT-Sparte von Here.

Über den Kaufpreis schweigen die Unternehmen, die Transaktion soll im ersten Quartal des Jahres abgeschlossen werden.

Innenraumkarten von Gebäuden wie Firmencampus, Einkaufszentren, Flughäfen, Museen, Kongresszentren, Krankenhäusern, Bahnhöfen und Stadien haben sich zu einem Schlüsselbereich für Anbieter digitaler Kartierung entwickelt. Laut Here Technologies ist es dabei besonderes wichtig, Teile in Fabrikhallen nachverfolgen zu können, Büroflächen zu optimieren, die Indoor-Orientierung in komplexen Gebäuden zu verbessern und die Routenführung auf der „letzten Meile“ zu erleichtern.

Über Micello

Das Start-up aus dem kalifornischen Santa Clara wurde im Jahr 2007 von Ankit Agarwal gegründet; Micellos Mission: Innenräume kartieren. Die Plattform soll es Veranstaltern und Betreibern ermöglichen, Innenraumkarten zu erstellen, zu bearbeiten und sicher zu veröffentlichen. Über den Marktplatz von Micello können Tech-Unternehmen die Indoor-Karten nahtlos in eine breite Palette von Kundenanwendungen integrieren.

Dieser Marktplatz umfasst nach Unternehmensangaben bereits mehr als 75 Anwendungen in Bereichen wie Internet der Dinge, öffentliche Sicherheit oder Facility-Management-Software. Zu Micellos Kunden würden nordamerikanische Fortune-500-Unternehmen und Organisationen in ganz Europa, Asien und Australien zählen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45108274)