Suchen

Zulieferer

Kiekert feiert Standortjubiläum in den USA

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Kiekert AG feiert das 20-jährige Bestehen ihres Standorts in Wixom, USA. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich Kiekert Wixom zu einem der führenden Forschungs- und Entwicklungszentrum rund um Schließsysteme im nord- und mittelamerikanischen Markt entwickelt.

Firmen zum Thema

Die Standortgründung von Kiekert Wixom erfolgte am 20. September 1994.
Die Standortgründung von Kiekert Wixom erfolgte am 20. September 1994.
(Foto: Kiekert/David Ennis)

Die Produktion am Standort Wixom ist spezialisiert auf die just-in-time Belieferung der lokalen Werke der Fahrzeughersteller. Der Zulieferer besitzt in der NAFTA-Region laut eigenen Angaben einen Marktanteil von 25 Prozent. Zum Kundenstamm zählen unter anderem die „Big Three“ der US-amerikanischen Automobilindustrie: Chrysler, Ford und General Motors.

Seit 1994 am Standort

Die Standortgründung von Kiekert Wixom erfolgte am 20. September 1994. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Automobilzulieferer seitdem Investitionen in Millionenhöhe insbesondere in den Ausbau seiner Forschungseinrichtungen und in den Prototypenbau getätigt. Heute sind in Wixom rund 100 Mitarbeiter beschäftigt, die neue Schließtechnologien entwickeln. „Im Rahmen unserer Innovationsinitiative entwickeln wir in Wixom bereits seit Jahrzehnten Produktlösungen, die weltweit Benchmarks setzen. Unser amerikanischer Standort ist heute neben unserem Testzentrum in Heiligenhaus, Deutschland, ein entscheidender Treiber für unsere Innovationskraft“, sagt Dr. Karl Krause, Vorstandsvorsitzender der Kiekert AG.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43073936)