Suchen

Zulieferer K+L Elektrotechnik ist pleite

| Autor / Redakteur: AI/dpa / Bernd Otterbach

Der Automobilzulieferer K+L Elektrotechnik aus dem westsächsischen Limbach-Oberfrohna hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Unternehmen soll nun gerettet werden.

Firmen zum Thema

Der Automobilzulieferer K+L Elektrotechnik hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Gericht habe den Dresdner Rechtsanwalt Christoph Junker zum Verwalter bestellt. Der Betrieb hat nach eigenen Angaben 80 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von rund zehn Millionen Euro. K+L Elektrotechnik ist auf die drei Geschäftsfelder Automatisierungssysteme, Steuerungstechnik und Industrielle Computeranwendungen spezialisiert.

Das Unternehmen sei in finanzielle Schwierigkeiten geraten und habe zwei Projekte nicht mehr vorfinanzieren können, hieß es. Der Insolvenzplan solle zur Restrukturierung genutzt werden. Ziel sei die Rettung der K+L.

(ID:370835)