Suchen

Bugatti Veyron Komplett aus Aluminium

| Redakteur: Claus-Peter Köth

Der Vorderwagen des Bugatti Veyron ist komplett aus Aluminium. Von der Konzepterstellung bis zur Serie begleitete die Alu-Car GmbH den Entwicklungsprozess und arbeitete eng mit dem

Firmen zum Thema

Der Vorderwagen des Bugatti Veyron ist komplett aus Aluminium. Von der Konzepterstellung bis zur Serie begleitete die Alu-Car GmbH den Entwicklungsprozess und arbeitete eng mit dem Leichtbauzentrum von Audi in Neckarsulm und Bugatti zusammen. Auch die Schnittstellen zum CFK-Monocoque hat das Winterberger Unternehmen mit entwickelt. Den Anforderungen entsprechend wurde eine profilintensive Bauweise gewählt, die aus Strangpressprofilen mit verbindenden Gussteilen besteht.

Sie soll insbesondere die enormen Kräfte aufnehmen und die erforderlichen Lastpfade realisieren können. Für weniger relevante Strukturbereiche kommen Zieh- und Faltteile aus Aluminium zum Einsatz. „Um das Grundkonzept für einen so komplexen Vorderwagen zu erstellen, muss man schon bei den ersten Entwürfen einschätzen können, an welchen Stellen welche Querschnitte idealerweise zu realisieren sind. Nur auf dieser Basis kann die Definition von Geometrien, Materialien und Materialstärken für erste Berechnungsläufe erfolgen“, erklärt Alu-Car-Geschäftsführer Joachim Rachfahl.

Der Einsatz von Gussteilen bietet sich grundsätzlich an, um Knoten zu realisieren und Multifunktionen zu integrieren. In Anbetracht der für den Bugatti avisierten geringen Stückzahlen entschied man sich für Sandgussteile. Die ersten Festlegungen von Alu-Car in den einzelnen Bereichen des Vorderwagens haben sich inzwischen als richtige Wahl bestätigt. So unterscheidet sich der erste Konzeptentwurf nur marginal vom aktuellen Serienstand.

(ID:273362)