Suchen

Genivi Konformitätsprogramm vorgestellt

| Redakteur: Bernd Otterbach

Die Genivi-Allianz stellt am Mittwoch ihr neu entwickeltes Konformitätsprogramm für die Mitglieder vor. Das Bündnis setzt sich für eine offene Referenzplattform für Infotainment in Fahrzeugen ein.

Firma zum Thema

„Das Programm klärt, was von Mitgliedern erwartet wird, die konforme Softwarelösungen anbieten wollen“, sagte Steve Crumb, Executive Director der Genivi Alliance, am Mittwoch. Das Konformitätsprogramm sei das Ergebnis 14-monatiger Forschungs- und Untersuchungsbemühungen der Genivi-Expertengruppen. Alle Mitglieder hätten sich an der Aufstellung der detaillierten technischen Anforderungen umfassend beteiligt, so Crumb weiter.

Die Migliedsunternehmen Canonical, Mentor Graphics, MontaVista und Wind River sowie die Linux Foundation sind die ersten mit Genivi-konform anerkannten Angeboten. Damit sind sie für OEM-Ausschreibungen mit Genivi-konformen Produkten qualifiziert.

„Jaguar Land Rover und andere Mitglieder geben jetzt die Genivi-Konformität in ihren Ausschreibungen für zukünftige IVI-Systeme als spezielle Anforderung an“, sagte Matt Jones, Jaguar Land Rover Infotainment Leiter und Genivi-Vizepräsident. „Um auf diese Ausschreibungen antworten zu können, müssen Softwarelieferanten gezeigt haben, dass sie Produkte und Dienste liefern können, die den Konformitätsanforderungen gerecht werden.“

Das Programm lässt zwar mehrere Produktdistributionen als konform zu, Mitgliedsunternehmen werden jedoch ermutigt, unterschiedliche Versionen von Komponenten anzubieten, um eine Auswahl von konformen Produkten zu haben, was das Auswechseln einer bestimmten Komponente oder Komponentengruppe mit einer anderen Open-Source- oder eigenen Ausführung ermöglicht, die den Konformitätskriterien entspricht.

(ID:381632)