Automatisiertes Fahren Kongress thematisiert automatisiertes Fahren im Schnee

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Intelligenter Verkehr unter winterlichen Bedingungen – wie das möglich ist, darüber diskutieren Experten und Behörden auf dem Aurora Summit 2018 im finnischen Olos.

Anbieter zum Thema

Auf der finnischen Bundesstraße 21 können Automobilhersteller und -zulieferer intelligente Verkehrssysteme unter schwierigen Wetterbedingungen testen.
Auf der finnischen Bundesstraße 21 können Automobilhersteller und -zulieferer intelligente Verkehrssysteme unter schwierigen Wetterbedingungen testen.
(Bild: Finnish Transport Agency)

Beim Aurora Summit 2018 (16. bis 17. Januar) diskutieren Experten der Automobilindustrie und von Behörden aus mehr als 20 Ländern die Auswirkungen unterschiedlicher Wetterbedingungen auf den hochautomatisierten Straßen- und Schiffsverkehr. Die Veranstaltung wird von der finnischen Verkehrsbehörde organisiert und beschäftigt sich insbesondere mit der Rolle der Infrastruktur bei der Entwicklung intelligenter Verkehrssysteme. Thematisiert werden sollen auch Ortungssysteme und die Entwicklung von Betriebsumgebungen, die die Herstellung und den Test intelligenter Verkehrssysteme ermöglichen.

Testfahrten unter schwierigen Wetterbedingungen sind in Finnland bereits auf der Bundesstraße 21 möglich. In Muonio befindet sich eine zehn Kilometer lange Straße, die mit der entsprechenden Infrastruktur ausgestattet ist.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45089241)