Suchen

China Konzepte für Volkswagen der Zukunft

| Redakteur: Thomas Günnel

Das in China vor elf Monaten gestartete „People’s Car Project“ (PCP) übertrifft mit 33 Millionen Website-Besuchern und über 119.000 eingereichten Ideen alle Erwartungen. Drei der von den Nutzern auf einer Online-Plattform entworfenen und von Volkswagen weiterentwickelten Fahrzeug- und Technologiekonzepte werden derzeit auf der „Auto China 2012“ vorgestellt: „Hover Car“, „MusicCar“ und „Smart Key“.

Firmen zum Thema

Nein, das ist kein Beetle Harlekin, in Anlehnung an das Polo-Sondermodell der 90er. Die Studie Muscle Car des People´s Car Project soll seine Außenfarbe ja nach gewählter Musik im Innenraum ändern.
Nein, das ist kein Beetle Harlekin, in Anlehnung an das Polo-Sondermodell der 90er. Die Studie Muscle Car des People´s Car Project soll seine Außenfarbe ja nach gewählter Musik im Innenraum ändern.
(Volkswagen)

„Die kreativen Ideen beim ‚People’s Car Project‘ geben uns einen wichtigen Einblick in die Wünsche der chinesischen Autofahrer“, so Simon Loasby, Leiter Design Volkswagen Group China. „Die Trends gehen zum sicheren Auto, das sich leicht durch überfüllte Straßen navigieren lässt und über ein persönliches, emotionales und aufregendes Design verfügt.“

Die Modelle

Mit dem umweltfreundlichen Stadt-Modell „Hover Car“, einem schwebenden Zweisitzer, präsentiert Volkswagen die Studie eines Fahrzeugs, das sich in der Zukunft emissionsfrei über elektromagnetische Straßennetze fortbewegen könnte. Dem Wunsch vieler Chinesen nach individuellem Automobildesign verleiht das „Music Car“ Ausdruck. Ausgestattet mit organischen Leuchtdioden, verändert sich die Außenfarbe des „Music Car“ entsprechend der Musikauswahl des Fahrers. Das Auto wird damit mehr denn je zum Mittel der Selbstdarstellung und zum „Fashion Statement“ für junge Fahrer.

Bildergalerie

Der sogenannte „Smart Key“, der ebenfalls im Rahmen des PCP entwickelt wurde und derzeit auch in Peking vorgestellt wird, greift die Entwicklung hin zur stärkeren Integration von Online-Technologien im Fahrzeug auf: Der neun Millimeter schmale Schlüssel ist ausgestattet mit einem hochauflösenden Touchscreen-Display, das den Fahrer über das 3G-Netzwerk mit relevanten Informationen zu Tankinhalt, Klimabedingungen und Sicherung des Autos versorgt. Zudem kann der Fahrer mittels Echtzeitübertragung per Satellit sein Fahrzeug aus der Vogelperspektive beobachten.

Autos mit den Kunden bauen

„Das ‚People’s Car Project‘ in China ist der Beginn einer neuen Ära im Automobildesign”, erklärt Luca de Meo, Leiter Marketing Konzern und Marke Volkswagen Pkw. „Wir bauen Autos nicht mehr nur für, sondern auch mit den Kunden und eröffnen zugleich einen nationalen Dialog, der

uns tiefe Einblicke in die Design-Vorlieben, Bedürfnisse und Anforderungen der chinesischen Kunden gibt“, sagt de Meo.

Aufgrund der großen Nachfrage und der außergewöhnlich guten Qualität der Beiträge wird das ursprünglich für ein Jahr angelegte PCP auf unbestimmte Zeit verlängert. Innerhalb des nächsten Monats wird zudem eine neue Projektphase eröffnet. Nutzer können dann, nachdem sie ihre

Mobilitätsideen zu den Gebieten Design, Personalisierung und Konnektivität gemacht haben, auch Vorschläge zum Thema Umwelt einreichen. Die Entwürfe beurteilen zunächst von der Community aller Nutzer. Danach urteilen Experten über die Konzeptionen und prämieren die Gewinner. „Langfristig werden die Ergebnisse des ‚People‘s Car Project‘ die Produktstrategie von Volkswagen beeinflussen“, erläutert de Meo. „Dennoch werden die Designs unserer Modelle an der Tradition der Marke Volkswagen festhalten. Wenn eines Tages ein Fahrzeug aus dem ‚People’s Car Project‘ produziert werden sollte, muss es eine Kombination aus Kundenmeinung und Markentradition sein“, fasst de Meo zusammen.

(ID:33531750)