Suchen

Robotik Kräftiger Zuwachs

| Redakteur: Claus-Peter Köth

Die Umsätze der deutschen Robotik und Handhabungstechnik sind 2007 kräftig gestiegen: um 22 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Für 2008 erwarten die Hersteller einen Zuwachs von rund

Die Umsätze der deutschen Robotik und Handhabungstechnik sind 2007 kräftig gestiegen: um 22 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Für 2008 erwarten die Hersteller einen Zuwachs von rund 12 Prozent. Der Großteil davon kommt aus den neuen Märkten wie der Lebensmitteltechnik und der Distribution. In der Automobilindustrie sehen die Roboterbauer einen reifen Markt, in dem sich Zuwächse nur durch neue Konzepte und ein größeres Maß an Flexibilität realisieren lassen.

Beispiele sind kooperierende Roboter und die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter ohne Schutzzaun. Ein weiterer Trend sind höhere Tragkräfte, damit der Roboter z.B. ganze Unterbodengruppen bewegen kann. Zudem könnte sich in der Fahrzeugindustrie ein ganzer neuer Markt für Roboter auftun. Die Nutzung von CFK im Karroseriebau ist zurzeit noch zu aufwändig: Viele Arbeitsschritte müssen manuell erledigt werden. Roboter könnten diese Aufgabe übernehmen und den Einsatz von neuen Leichtbau-Materialien vorantreiben.

(ID:272521)