Suchen

Kiekert Kräftiges Wachstum

| Redakteur: Thomas Weber

Der krisengeschüttelte Automobilzulieferer Kiekert sieht nach Jahren der Krise die Wende. Im ersten Quartal 2008 wurden die Planzahlen übertroffen.

Firmen zum Thema

„Seit Anfang 2008 verbrennen wir kein Geld mehr“, sagte Vorstandschef Karl Krause der „Financial Times Deutschland“ (FTD). „Kiekert hat im ersten Quartal die Planungen übertroffen und wird dies auch im zweiten Quartal tun.“ Das operative Ergebnis (EBITDA) werde in diesem Jahr „deutlich besser als 2007 und deutlich positiv“ ausfallen. Das Unternehmen hatte nach Aussage von Krause noch 2007 jeden Monat einen „siebenstelligen Betrag“ verbrannt.

Die Radikalkur aus Kostensenkungen, Produktivitätssteigerungen und einer Umstellung des Einkaufs von lokaler zu globaler Beschaffung beginne zu greifen. „Wir sehen ein deutlich wachsendes Orderbuch“, sagte Krause. 2007 legte der Umsatz um sieben Prozent auf 508 Millionen Euro zu. 2008 soll er laut Krause „deutlich“ steigen, obwohl der Elektronikbereich mit 30 Millionen Euro Umsatz zum 1. August verkauft wird.

Neben einem Werk in China werde auch ein Eintritt in Indien und Russland geprüft, heißt es weiter.

dpa

(ID:260313)