Suchen

Zulieferer

KSPG beliefert ZF Friedrichshafen

| Redakteur: Sven Prawitz

Der zum Technologiekonzern Rheinmetall gehörende Automobilzulieferer KSPG und ZF Friedrichshafen haben einen Liefervertrag geschlossen. Konkret geht es dabei um Lager für Automatikgetriebe.

Firmen zum Thema

KSPG und ZF Friedrichshafen haben einen Fünfjahres-Vertrag über die Lieferung von Lagern geschlossen.
KSPG und ZF Friedrichshafen haben einen Fünfjahres-Vertrag über die Lieferung von Lagern geschlossen.
(Bild: KSPG Automotive)

Beide Unternehmen haben einen Fünfjahresvertrag mit einem Volumen von rund 66 Millionen Euro vereinbart. Zu den Produkten zählen Anlaufscheiben und Buchsen für Getriebe, Bremsen, Stoßdämpfer, Fahrwerksysteme sowie Zweimassenschwungräder. Die KSPG Tochter KS Gleitlager GmbH ist damit zu einhundert Prozent globaler Lieferant für die Lager der 6-, 8- und 9-Gang Automatikgetriebe von ZF. Das Lieferspektrum für die genannten Anwendungen umfasst metallische Lager und Metall-Kunststoff-Verbundlager mit dem Markennamen Permaglide. Die Komponenten entstehen am deutschen Hauptstandort in St. Leon-Rot und im Werk Celaya/Mexiko.

Die benötigten Werkstoff- und Geometrieanforderungen stimmt der Hersteller individuell ab. Die wichtigsten Kriterien sind dabei der Grad der Reibungsreduzierung und der Verschleißoptimierung sowie die Robustheit der Lager. Diese Eigenschaften sollen zu einem verbrauchsreduzierten Fahren und damit zu weniger Emissionen beitragen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44096476)