Suchen

KSPG-Gruppe KSPG-Gruppe übernimmt Mechadyne

| Redakteur: Christian Otto

Der britische Ventilspezialist Mechadyne wird Teil der Neusser KSPG-Tochter Pierburg Gmbh. Vor allem die Entwicklungen der Briten im Bereich der variablen Ventilsteuerung sollen den Leistungsumfang von Pierburg erweitern.

Firma zum Thema

Im Feld der Ventiltechnik bedeutet der Zukauf von Mechadyne eine gezielte Erweiterung des Portfolios der Pierburg GmbH.
Im Feld der Ventiltechnik bedeutet der Zukauf von Mechadyne eine gezielte Erweiterung des Portfolios der Pierburg GmbH.
(KSPG)

Die zum Rheinmetall Konzern gehörende KSPG AG hat sämtliche Anteile an der Mechadyne International Limited, mit Sitz im britischen Kirtlington, übernommen. Der Neckarsulmer Automobilzulieferer beabsichtigt, Mechadyne künftig unter seinem bestehenden Namen im Rahmen des Bereichs „Valvetrain Systems“ bei der KSPG-Tochter Pierburg GmbH zu integrieren.

Mechadyne wurde 1984 als unabhängiges Entwicklungsunternehmen für die Automobilindustrie gegründet. Das Unternehmen spezialisiert sich seit mehr als zwanzig Jahren auf Technologien zur Schadstoffreduzierung und Verbrauchseinsparung von Verbrennungsmotoren. Die Briten bringen ein großes Know-how im Bereich der variablen Ventilsteuerung mit.

Zukauf rundet Technologiebereich ab

Mit dem Zukauf stärkt die Pierburg GmbH ihr Portfolio gerade in diesem Bereich. Die variable Ventilsteuerung gilt nämlich als vergleichsweise kostengünstige und effektive Methode zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Das Neusser Unternehmen verfügt damit über eine erweiterte Palette mechanischer Ventiltriebe und Systeme zur Schadstoff- und Verbrauchsreduzierung, die sowohl für Otto- als auch für Dieselmotoren eingesetzt werden können.

Bereits 2010 übernahm Pierburg die Rechte an der variablen Ventilsteuerung „UniValve“ von der EnTec Consulting GmbH und entwickelt dieses System derzeit mit verschiedenen Kunden zur Serienreife. Die von Mechadyne entwickelte und teilweise bereits in Lizenz produzierte Ventilsteuerung sieht die Pierburg GmbH als eine ideale Abrundung der UniValve-Technologie für den Bereich der Klein- und Mittelklassefahrzeuge sowie den Nutzfahrzeugmarkt. Als kostengünstiges System soll sie außerdem den Zugang zu neuen Kundengruppen erschließen.

(ID:35643160)