Suchen

IZB 2016 Kühlgeräte für Schaltschränke

Redakteur: Thomas Günnel

Der Ausrüster Rittal stellt auf der IZB neue Kühlgeräte für Schaltschränke vor. Sie sollen rund 75 Prozent weniger Energie verbrauchen.

Firma zum Thema

Die Kühlgeräte der Serie „Blue e+“ sollen deutlich weniger Energie verbrauchen.
Die Kühlgeräte der Serie „Blue e+“ sollen deutlich weniger Energie verbrauchen.
(Bild: Rittal)

Unter dem Namen „Blue e+“ präsentiert Rittal neue Kühlgeräte für die Schaltschranktechnik. In Tests sank der Energieverbrauch laut Hersteller um durchschnittlich 75 Prozent. Rittal nutzt erstmals ein Hybridverfahren, bestehend aus einem Kompressor-Kühlgerät und einer sogenannten Heat Pipe. Ein Inverter stellt laut Hersteller nur die Kühlleistung bereit, die der Schaltschrank benötigt. Durch die Mehrspannungsfähigkeit lassen sich die Geräte in allen Netzen flexibel betreiben.

Protokolle wie CAN Bus oder Modbus TCP ermöglichen einen Datentransfer in Echtzeit. Industrie-4.0-Szenarien sind ebenfalls möglich. Künftig sollen sich Geräteparameter auch in die Cloud übertragen lassen. Damit würden die Geräte Asset Management, Condition Monitoring und Predictive Maintenance ermöglichen.

Rittal auf der IZB: Halle 7, Stand 7113

(ID:44293773)