Suchen

IZB 2016 Leichtes Organoblech

| Redakteur: Thomas Günnel

Pöppelmann verarbeitet Organoblech, um das Gewicht von Bauteilen zu senken. Auf der IZB zeigt das Unternehmen diverse Anwendungsmöglichkeiten des Materials.

Firmen zum Thema

Organoblech kann höhere Festigkeits- und Steifigkeitswerte erreichen als Bauteile aus Kompaktspritzguss – und dabei deutlich leichter sein. Im Bild ein Steuergeräteträger
Organoblech kann höhere Festigkeits- und Steifigkeitswerte erreichen als Bauteile aus Kompaktspritzguss – und dabei deutlich leichter sein. Im Bild ein Steuergeräteträger
(Bild: Pöppelmann)

Das kunststoffverarbeitende Unternehmen Pöppelmann verwendet unter anderem Organoblech – in Polymer getränktes Endlosglasfaser-Gewebe – um Bauteilgewichte zu reduzieren. Bei einem Steuergeräteträger (Foto) konnte etwa eine ursprünglich in Metall angedachte Lösung substituiert werden. Die Festigkeit und Steifigkeit sind besser als beim Kompaktspritzguss – das Bauteil ist jedoch mit 50 Prozent weniger Gewicht deutlich leichter.

Pöppelmann auf der IZB: Halle 6, Stand 6218

(ID:44301169)