Suchen

Zulieferer Leoni blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr zurück

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Der Kabelspezialist Leoni hat die vorläufigen Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017 veröffentlicht. Demnach soll das Unternehmen seine eigenen Ziele übertroffen haben. Ursächlich hierfür sei eine steigende Nachfrage.

Firmen zum Thema

Leoni hat im Geschäftsjahr 2017 vorläufigen Bewertungen zufolge seine eigenen Ziele übertroffen.
Leoni hat im Geschäftsjahr 2017 vorläufigen Bewertungen zufolge seine eigenen Ziele übertroffen.
(Bild: Leoni )

„Leoni ist 2017 wieder auf die Erfolgsspur zurückgekehrt“, teilte Karl Gadesmann, Sprecher des Vorstands der Leoni AG laut Mitteilung am Donnerstag (8. Februar) mit. Der Kabelspezialist habe im vergangenen Geschäftsjahr die eigenen Umsatz- und Ergebnisziele übertroffen. Nach vorläufigen Berechnungen sei der Umsatz um 11 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro geklettert – im Vorjahr waren es 4,4 Milliarden Euro.

Wichtig für den Erfolg im vergangenen Jahr war laut Leoni das vierte Geschäftsquartal: Mit einem Umsatz von knapp 1,3 Milliarden Euro ist es gelungen, die Erlöse im Gesamtjahr über den zuletzt prognostizierten Wert von 4,8 Milliarden Euro hinaus zu steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg deutlich auf 225 Millionen Euro, nach 78 Millionen Euro im Vorjahr – damit einhergehend verzeichnet Leoni eine EBIT-Marge von 4,6 Prozent.

Zurückzuführen sei dieser enorme Anstieg unter anderem auch auf den Verkauf eines Geschäftsbereichs sowie einer Versicherungsentschädigung, heißt es weiter. Dagegen war das Geschäftsjahr 2016 von Restrukturierungsaufwendungen und einem Betrugsschaden in Höhe von insgesamt etwa 70 Mio. Euro belastet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45131283)