Automobilzulieferer

Leoni: Millionen-Kredit für weiteres Wachstum

| Autor / Redakteur: dpa / Svenja Gelowicz

Der Automobilzulieferer Leoni sichert sich mit einem Millionen-Kredit die Basis für weiteres Wachstum. Dazu zählen auch Übernahmen, vor allem von Unternehmen, die sich mit Simulation und Datenanalyse beschäftigen.
Der Automobilzulieferer Leoni sichert sich mit einem Millionen-Kredit die Basis für weiteres Wachstum. Dazu zählen auch Übernahmen, vor allem von Unternehmen, die sich mit Simulation und Datenanalyse beschäftigen. (Bild: Leoni)

Der Bordnetz- und Kabelhersteller Leoni will größer werden und plant deshalb auch Übernahmen. Dafür hat sich der Automobilzulieferer nun Geld besorgt – einen 750-Millionen-Euro-Kredit.

Trotz anstehender technologischer Umwälzungen in der Autoindustrie will der Nürnberger Bordnetz- und Kabelhersteller Leoni weiter wachsen. Die Basis dafür hat der Automobilzulieferer jetzt mit einem 750-Millionen-Euro-Kredit gelegt. Ein Vertrag mit einem Konsortium aus acht Banken habe eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren und liege von der Summe her über den bisherigen Einzelkrediten, teilte ein Firmensprecher am Dienstag (12. Juni) mit.

Der neue Kredit verschaffe dem Unternehmen Handlungsspielraum für weiteres organisches Wachstum und Akquisitionen.

100 Jahre Leoni: „Aus Fehlern lernen

Zulieferer

100 Jahre Leoni: „Aus Fehlern lernen"

23.01.18 - Betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten oder ein Betrugsfall in Millionenhöhe kratzten am Ansehen von Leoni – 2017 ging es endlich bergauf. Vorstandsmitglied Martin Stüttem über Probleme in der Vergangenheit und künftige Ziele für Elektromobilität und Automatisierung. lesen

Simulation und Datenanalyse: Leoni will Know-how einkaufen

Konkrete Firmenübernahmen ständen aber aktuell nicht an, versicherte der Firmensprecher. Gleichwohl sondiere der Auto- und Industriezulieferer den Markt nach technologisch interessanten Firmen, die das eigene Know-how ergänzen könnten. Für Übernahmen kämen insbesondere Unternehmen infrage, die sich mit Simulation und Datenanalyse beschäftigten. Solches Know-how sei künftig im Rahmen von Industrie 4.0 auch bei Kabelsystemen gefragt, die beispielsweise frühzeitig eine anstehende Instandhaltung melden können sollen.

Automobiltransaktionen kompakt: Juni 2018

M&A-Transaktionen

Automobiltransaktionen kompakt: Juni 2018

Aktuelle Transaktionen aus der klassischen und neuen Zuliefererwelt weiter...

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45350322 / Zulieferer)