Gefahren

Lexus IS: Jetzt auch als Hybrid

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

IS 250 und Vollhybrid IS 300h

Den neuen IS bietet Lexus in Europa in zwei heckgetriebenen Versionen an: als IS 250 mit 2,5-Liter-V6-Benzinmotor sowie erstmals als Vollhybrid IS 300h. Das Vollhybrid-Antriebssystem des neuen IS 300h umfasst einen kraftvollen Elektromotor mit 105 kW (143 PS) Leistung sowie einen neu entwickelten Vierzylinder-Atkinson-Benzinmotor mit 2,5 Litern Hubraum und 133 kW (181 PS) Leistung, der dank der D-4S Saugrohr-Direkteinspritzung, der variablen Ventilsteuerung Dual VVT-i und einer Abgasrückführung effizient arbeitet. Mit einer System-Gesamtleistung von 164 kW (223 PS) beschleunigt der neue IS 300h in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Im Durchschnitt begnügt er sich mit 4,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern und erreicht damit eine CO2-Emission von 99 g/km – zumindest theoretisch. Im Realverbrauch bewegen sich die Werte im Bereich von 5 bis 6 Litern, was angesichts der starken Motorisierung absolut respektabel ist. Vor der 95-Gramm-CO2-Vorgabe ab 2020 braucht sich die Lexus-Flotte jedenfalls weit weniger fürchten als die meisten anderen Premium-OEMs.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Der V6-Benzinmotor des IS 250 mit 2,5 Litern Hubraum verfügt über die D-4 Direkteinspritzung und die doppelte variable Ventilsteuerung Dual VVT-i (Variable Valve Timing-intelligent). Mit einer Spitzenleistung von 153 kW (208 PS) bei 6.400/min sowie einem maximalen Drehmoment von 252 Nm bei 4.800/min beschleunigt er in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Verbrauch liegt im Durchschnitt bei 8,6 Litern auf 100 Kilometern.

Fokus auf Fahrdynamik

Bei der Entwicklung der neuen Generation des IS standen Fahrgenuss und hohe Fahrdynamik im Mittelpunkt. Neue Laserschweißverfahren und Adhäsiv-Fügetechniken sowie eine Vielzahl zusätzlicher Schweißpunkte verleihen der Karosserie eine größere Steifigkeit. Davon profitiert neben der Fahrstabilität und der Straßenlage auch der Komfort. Zudem zeichnet sich der IS durch weiterentwickelte Achsen aus, die die Wanksteifigkeit und die Traktion in Kurven erhöhen.

Auf Knopfdruck sind mehrere verschiedene Fahrmodi abrufbar: Eco, Normal, Sport S und bei den Modellen mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS zusätzlich Sport S+.

(ID:42237124)