Gefahren Lexus IS: Jetzt auch als Hybrid

Redakteur: Michael Ziegler

Die vierte Generation der heckgetriebenen Mittelklasselimousine Lexus IS kommt in Europa als IS 250 und – jetzt erstmals mit Vollhybridtechnik – als IS 300h ab Ende Juni auf den Markt. Damit hat Lexus in jeder angebotenen Modellreihe einen Hybridantrieb im Programm.

Firmen zum Thema

Lexus IS 300h: Jetzt erstmals als Vollhybrid.
Lexus IS 300h: Jetzt erstmals als Vollhybrid.
(Foto: Lexus)

Bei der Entwicklung des neuen IS legte Lexus den Fokus merklich auf ein sportliches Fahrerlebnis. In der F Sport Variante verfügt er zudem über sportlichere Designmerkmale und ein Sportfahrwerk. Das neue Karosseriedesign zeichnet sich im Frontbereich durch den prägnanten Diabolo Kühlergrill aus.

Der Innenraum des neuen IS bietet ein auf den Fahrer zugeschnittenes Umfeld. Das um den Fahrersitz herum gezogene Cockpit ist dabei an den Lexus Supersportwagen LFA angelehnt. Zu den Merkmalen im Stil des LFA zählen insbesondere das mit perforiertem Leder bezogene Sportlenkrad sowie die Sportsitze mit hohem Seitenhalt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Mit einer Gesamtlänge von 4.660 Millimetern ist der neue IS 80 Millimeter länger als sein Vorgänger. Der Radstand mit 2.800 Millimetern fällt jetzt ebenfalls 70 Millimeter länger aus. Vom Raumgewinn durch den verlängerten Radstand profitieren überwiegend die Fondpassagiere. Auf der neuen, jetzt asymmetrisch im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbaren Rücksitzbank findet man 50 Prozent mehr Beinfreiheit vor als bisher. In Verbindung mit den schlankeren Rückenlehnen der Vordersitze ergibt der längere Radstand eine um 85 Millimeter größere Kniefreiheit hinten.

Die Hybridbatterie ist beim neuen IS 300h unterhalb des Kofferraums verbaut, so dass es keine Einschränkungen im Innenraum gibt und beide IS Varianten über das nahezu gleiche Kofferraumvolumen verfügen. Dies beträgt 450 Liter für die Hybridvariante und 480 Liter für den IS 250.

Die Innenraumtemperatur wird über berührungsempfindliche elektrostatische „Touch Line“-Bedienelemente eingestellt. Die gewünschte Temperatur lässt sich in 0,5° C-Schritten wählen, indem man mit dem Finger nach oben oder unten über das Bedienfeld streicht. Das ist zwar auch nicht praktikabler als ein Drehsteller – stellt aber ein gefälliges Detail für technik-Aficionados dar.

IS 250 und Vollhybrid IS 300h

Den neuen IS bietet Lexus in Europa in zwei heckgetriebenen Versionen an: als IS 250 mit 2,5-Liter-V6-Benzinmotor sowie erstmals als Vollhybrid IS 300h. Das Vollhybrid-Antriebssystem des neuen IS 300h umfasst einen kraftvollen Elektromotor mit 105 kW (143 PS) Leistung sowie einen neu entwickelten Vierzylinder-Atkinson-Benzinmotor mit 2,5 Litern Hubraum und 133 kW (181 PS) Leistung, der dank der D-4S Saugrohr-Direkteinspritzung, der variablen Ventilsteuerung Dual VVT-i und einer Abgasrückführung effizient arbeitet. Mit einer System-Gesamtleistung von 164 kW (223 PS) beschleunigt der neue IS 300h in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Im Durchschnitt begnügt er sich mit 4,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern und erreicht damit eine CO2-Emission von 99 g/km – zumindest theoretisch. Im Realverbrauch bewegen sich die Werte im Bereich von 5 bis 6 Litern, was angesichts der starken Motorisierung absolut respektabel ist. Vor der 95-Gramm-CO2-Vorgabe ab 2020 braucht sich die Lexus-Flotte jedenfalls weit weniger fürchten als die meisten anderen Premium-OEMs.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Der V6-Benzinmotor des IS 250 mit 2,5 Litern Hubraum verfügt über die D-4 Direkteinspritzung und die doppelte variable Ventilsteuerung Dual VVT-i (Variable Valve Timing-intelligent). Mit einer Spitzenleistung von 153 kW (208 PS) bei 6.400/min sowie einem maximalen Drehmoment von 252 Nm bei 4.800/min beschleunigt er in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Verbrauch liegt im Durchschnitt bei 8,6 Litern auf 100 Kilometern.

Fokus auf Fahrdynamik

Bei der Entwicklung der neuen Generation des IS standen Fahrgenuss und hohe Fahrdynamik im Mittelpunkt. Neue Laserschweißverfahren und Adhäsiv-Fügetechniken sowie eine Vielzahl zusätzlicher Schweißpunkte verleihen der Karosserie eine größere Steifigkeit. Davon profitiert neben der Fahrstabilität und der Straßenlage auch der Komfort. Zudem zeichnet sich der IS durch weiterentwickelte Achsen aus, die die Wanksteifigkeit und die Traktion in Kurven erhöhen.

Auf Knopfdruck sind mehrere verschiedene Fahrmodi abrufbar: Eco, Normal, Sport S und bei den Modellen mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS zusätzlich Sport S+.

F Sport Modelle

Die IS F Sport Modelle zeichnen sich nicht nur durch exklusive, sportlichere Designmerkmale aus, sondern auch durch ein echtes Plus an Fahrdynamik dank eines exklusiven Sportfahrwerks mit optimierter Feinabstimmung. Von außen sind die F SPORT Modelle auf den ersten Blick am sportlicheren Design des Diabolo-Kühlergrills mit Chrom-Applikation und eigenständigem Gitternetz-Finish, unteren, seitlichen Frontschürzen mit LED Nebelleuchten und F SPORT Aerodynamik-Details sowie exklusiven 18-Zoll-Rädern zu erkennen. Im Innenraum zeichnen sich die F SPORT Modelle durch eine Kombinationsanzeige mit verschiebbarem Zentral¬instrument wie im Supersportwagen LFA sowie durch Pedale und Einstiegsleisten aus Leichtmetall aus. Der IS 300h F SPORT ist darüber hinaus mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS ausgestattet. Zur Auswahl steht ein zusätzlicher Fahrmodus: der SPORT S+ Modus, in dem die Limousine straffer abgestimmt ist und extrem agil und präzise auf Lenkbefehle des Fahrers reagiert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Multimedia und Konnektivität

In die Bedienung der Multimedia-Systeme ist jetzt neben dem 7-Zoll-Display in der Mittelkonsole auch das 4,2-Zoll-Display im Cockpit mit einbezogen. Für den neuen IS stehen zwei verschiedene Multimedia-Systeme zur Wahl: das Lexus Media Display LMD und das Lexus Premium-Navigationssystem. Letzteres zeichnet sich durch Konnektivität per USB, AUX, Bluetooth und WLAN aus. Wahlweise ist für den neuen IS darüber hinaus ein Surround System mit 835 Watt und 15 Lautsprechern erhältlich.

Aktive Sicherheitssysteme

Über das integrierte Lexus Fahrdynamik-Management VDIM hinaus bietet der neue IS mehrere aktive Sicherheitsmerkmale. Das Pre-Collision System PCS erkennt vorausblickend Gefahrensituationen. Der Totwinkel-Assistent BSM (Blind Spot Monitor) erkennt Fahrzeuge im toten Winkel und aktiviert eine Warnleuchte im entsprechenden Außenspiegel. Der Rückraum-Assistent RCTA (Rear Cross Traffic Alert) warnt den Fahrer beim rückwärts Ausparken vor Querverkehr hinter dem Fahrzeug. Der Fernlichtassistent AHB (Automatic High Beam) schaltet automatisch auf Abblendlicht, sobald er das Licht eines entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugs erkennt. Der Spurwechselwarner LDA (Lane Departure Alert) schließlich weist den Fahrer auf ein möglicherweise unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrspur hin.

(ID:42237124)