IAA 2017 Linearführungs-Baugruppe für Innenraum-Anwendungen

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Der Automobil-Zulieferer Schock Metall präsentiert auf der IAA eine neue Linearführungs-Baugruppe. Sie eignet sich für diverse Innenraum-Anwendungen.

Firmen zum Thema

Schock Metall präsentiert eine einbaufertige Linearführungs-Baugruppe für den Fahrzeuginnenraum.
Schock Metall präsentiert eine einbaufertige Linearführungs-Baugruppe für den Fahrzeuginnenraum.
(Bild: Schock Metall)

Schock Metall stellt auf der IAA eine einbaufertige Baugruppe für lineare Bewegungen im Automobil-Innenraum vor. Sie eignet sie sich unter anderem für verschiebbare Tischplatten, verstellbare Mittelarmlehnen und Konsolen, aber auch für Staufächer, Tablare und zur Sitztiefenverstellung.

Die Baugruppe verfügt über einen geregelten Bewegungsablauf mit definierten Kräften sowie einen Soft-Anschlag in beiden Endpositionen. Die Nennbelastung sowie Laufeigenschaften sind je nach Kundenwunsch adaptierbar, den bei marktüblichen Gleitsystemen bekannten, so genannten „Slip Stick“-Effekt – das Ruck-Gleiten gegeneinander bewegter Festkörper – gibt es laut Hersteller nicht.

Ein weiterer Vorteil der Führung ist laut Unternehmen ihre um bis zu 50 Prozent mögliche höhere Aufnahme von Missbrauchskräften in Längs- und Querrichtung. Der eingesetzte Präzisionsstahl hält die Laufeigenschaften bei unterschiedlichen Temperaturen und im Laufe der Lebensdauer konstant. Für extreme Anforderungen an Korrosionsbeständigkeit, Robustheit und Dauerhaltbarkeit ist die Führung alternativ auch in Edelstahl ausführbar. Auf der IAA stellt Schock Metall gemeinsam mit zwei weiteren süddeutschen Automobil-Zulieferern aus.

Schock Metall auf der IAA, Halle 4.0, Stand F02

(ID:44851103)