CES 2022 Luxus-Konzept für zwei

Quelle: sp-x

Im kommenden Jahrzehnt dürfte das autonome Fahren – zumindest in der Oberklasse – normal werden. Was man sich dann für eine komfortable Zweisamkeit gönnen kann, zeigt ein Cadillac-Showcar.

Anbieter zum Thema

Neues Innenraum-Konzept der GM-Premiummarke.
Neues Innenraum-Konzept der GM-Premiummarke.
(Bild: Hersteller)

Mit einer neuen Studie zeigt Cadillac im Rahmen der Elektronikmesse CES seine Vision eines autonomen Luxus-Autos für zwei. Der Gran Turismo bietet neben einem ungewöhnlichen Doppeltür-Konzept, bei dem sich auch Teile des Daches öffnen lassen, einen loungeartigen Innenraum. Dort nehmen die Passagiere des autonom fahrenden Pkws auf einer sofa-artigen Sitzlandschaft Platz und schauen auf große Displayflächen mit Augmented-Reality-Technik.

Bildergalerie

Dank eines kabellosen Batterie-Managementsystems sind die Batteriemodule über das gesamte Fahrzeug verteilt, so dass der Innenraum mehr Platz bietet. Zudem fällt das Fahrzeug durch den Verzicht auf die Unterboden-Batterien flacher aus als aktuelle E-Mobile. Zu den weiteren Besonderheiten des „Halo“-Innenraum-Showcars zählen leise Goodyear-Reifen aus Sojaöl und Reishülsen.

Präsentiert wird die Studie nicht physisch auf der CES, sondern online. Dort sind auch die beiden Vorgänger-Konzepte aus GMs „Halo-Concept“-Reihe zu sehen. In den vergangenen Jahren hatte der Automobilhersteller bereits die Studie eines Flugtaxis und eines autonom fahrenden Vans präsentiert. Alle drei Verkehrsmittel sollen einen Ausblick auf die mögliche Mobilität im nächsten Jahrzehnt geben.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47916359)