Suchen

Trotz Umsatzsteigerung 2006 weniger verdient Magna mit Gewinnrückgang

| Redakteur:

Trotz Umsatzsteigerung 2006 weniger verdient.

Firma zum Thema

Die Magna International Inc. hat im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres und im Gesamtjahr vor allem wegen der schlechten Geschäftslage der amerikanischen Automobilkonzerne einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht. Der kanadische Autozulieferer und Autohersteller mit Sitz in Aurora in der Provinz Ontario erzielte 2006 einen Umsatz von 24,2 Milliarden US-Dollar (18,5 Milliarden Euro). Dies ist gegenüber dem Vorjahr ein Plus von sechs Prozent. Der Gewinn jedoch ging von 639 auf 528 Millionen Dollar zurück.

Das Unternehmen zählt zu den weltweit größten Autoteileherstellern. Magna fertigt auch in der österreichischen Stadt Graz für Mercedes-Benz, Chrysler und Saab im Auftrag bestimmte Automodelle oder rüstet sie um. Das Unternehmen produzierte dabei 2006 insgesamt 248.059 (230.505) Fahrzeuge.

Für 2007 erwartet Magna einen Umsatz von 22,9 bis 24,2 Milliarden US-Dollar. Mit der Autofertigung will das Unternehmen davon einen Umsatz zwischen 3,5 bis 3,8 Milliarden US-Dollar erzielen. Magna unterhält 229 Betriebe und 62 Entwicklungszentren in insgesamt 23 Ländern.