Suchen

Magna Mark Hogan geht

| Redakteur: Thomas Weber

Der Präsident des Automobilzulieferers verlässt zum Jahresende 2007 das Unternehmen, um sich neuen Aufgaben widmen zu können.

Firmen zum Thema

Mark Hogan, Präsident der Magna International Inc., wird den Automobilzulieferer zum Jahresende 2007 verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Frank Stronach, Vorsitzender von Magna, erklärte gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Don Walker und Siegfried Wolf: „Wir danken Mark für seine Arbeit bei Magna während der letzten drei Jahre, insbesondere für den Aufbau von Magnas Präsenz im Asien-Pazifik-Raum und für die Stärkung unserer Beziehungen zu den in Asien ansässigen Originalherstellern.“

Wie das Unternehmen weiter bekannt gibt, wurde Jim Tobin zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bereichs Geschäftsentwicklung und zum Präsidenten von Magna Asien ernannt. Tobin ist seit fünf Jahren als stellvertretender Vorsitzender des Bereichs Verkauf und Marketing von Cosma International bei Magna.

(ID:236403)