Suchen

Continental Massive Kapitalerhöhung

| Redakteur: Thomas Weber

Der Zulieferer will durch eine Kapitalerhöhung die über elf Milliarden teuere VDO-Übernahme abfedern.

Firmen zum Thema

Der Autozulieferer Continental will durch eine massive Kapitalerhöhung die mehr als elf Milliarden teure Übernahme des Autozulieferers VDO abfedern. Conti-Finanzchef Alan Hippe kündigte am heutigen Dienstag in Hannover überraschend eine zehnprozentige Kapitalaufstockung an. Mit der Ausgabe von 14,65 Millionen neuer Aktien könne die Kreditaufnahme deutlich reduziert werden, sagte er. „Damit unterstreichen wir, dass wir den Grad unserer Verschuldung wie versprochen energisch reduzieren werden.“ Die Übernahme der Siemens-Sparte VDO kostet 11,4 Milliarden Euro. Zur Finanzierung hatte sich die Continental AG bereits Kredite von 13,5 Milliarden Euro gesichert. Hiervon will Conti fünf Milliarden bereits bis Ende 2008 zurückzahlen, kündigte Hippe an.

Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres steigerte Conti seinen Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,1 Prozent auf 426,1 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 5,2 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro zu. In den ersten neun Monaten fuhr der Conti-Konzern bei einem Umsatz von 11,9 (10,9) Milliarden ein operatives Ergebnis (EBIT) von 1,3 (1,1) Milliarden Euro ein. Für das Gesamtjahr bekräftigte Hippe den bisherigen Ausblick des Konzerns. „Unser Ausblick gilt weiter. Wir wollen bei Umsatz und operativem Gewinn besser sein als im Vorjahr - und das sowohl bei den vorgelegten als auch den bereinigten Zahlen.“

dpa

(ID:231630)