Suchen

Sicherheit

Maxim bietet Secure Authenticator für erhöhte Fahrzeugsicherheit

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Das us-amerikanische Unternehmen Maxim hat einen „Secure Authenticator DS28C40 Deep-Cover“ entwickelt. Der Baustein DS28C40 soll die Zuverlässigkeit und Datenintegrität im Automobil verbessern, indem er die Verwendung von Originalkomponenten in ADAS, Elektrofahrzeugbatterien und anderen elektronischen Systemen überprüft.

Firmen zum Thema

Mit seinem Secure Authenticator will Maxim die Zuverlässigkeit und Datenintegrität im Auto verbessern.
Mit seinem Secure Authenticator will Maxim die Zuverlässigkeit und Datenintegrität im Auto verbessern.
(Bild: Maxim Integrated)

Maxim will die Sicherheit und Datenintegriät für vernetzte Fahrzeuge verbessern. Der us-amerikanische Automobilzulieferer hat daher einen Automotive Secure Authenticator entwickelt, der außerdem die Komplexität und den Zeitaufwand für die Codeentwicklung reduzieren soll. Dem Unternehmen zufolge ist der „Secure Authenticator DS28C40 Deep-Cover“ branchenweit die erste und einzige AEC-Q100 Grade-1-Lösung für Automotive-Systeme. Der Authenticator-IC soll die Designkomplexität und Software-Angreifbarkeit aktueller Konzepte verringern und sicherstellen, dass für viele elektronische Systeme ausschließlich Originalkomponenten verwendet werden.

Schutz vor nicht-autorisierten Baugruppen

Automobilhersteller verwenden Authentifizierung, um sicherzustellen, dass nur OEM-zertifizierte Komponenten sicher mit den Fahrzeugsystemen verbunden sind, und um die wachsende Bedrohung durch Malware-Angriffe zu reduzieren. Vollständig sichere Mikrocontroller haben jedoch in der Regel einen relativ großen Platzbedarf und erfordern Softwareentwicklungsteams, die ihren Code testen und debuggen. Je größer die Codebasis, desto höher ist dabei das Risiko von Fehlern oder für das Eindringen von Malware, was zu einer Beeinträchtigung der Leistung führt. Der DS28C40 Deep-Cover Authenticator soll mikrocontrollerbasierte Ansätze ersetzen und sowohl die Komplexität des Systemdesigns als auch den damit verbundenen Aufwand für die Codeentwicklung verringern. Der Authenticator verhindere den Diebstahl von hochwertigen Komponenten wie zum Beispiel Frontlichtmodulen. Maxim zufolge bietet er auch asymmetrische ECDSA (ECC-P256-Kurve) und andere in den IC integrierte Schlüssel-Authentifizierungsalgorithmen, die es OEMs ermöglichen, auf die Entwicklung von proprietärem Code auf Prozessorebene zu verzichten. Dieser und andere Algorithmen im Authenticator-IC sollen den stärksten Schutz vor nicht-autorisierten Baugruppen bieten, die die Leistung, Sicherheit und Datenintegrität beeinträchtigen könnten.

Safety Week

Auf der Safety Week in Würzburg treffen sich die Experten der Fahrzeugsicherheitsindustrie aus aller Welt. Die Safety Week ist die Plattform für das gesamte Spektrum der Fahrzeugsicherheit. Ebenso thematisiert sie die Technologien und Produkte, die in der Entwicklung eingesetzt werden.

Zur Safety Week

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46220961)