Neue Modelle

McLaren stellt in Genf neuen P1 GTR vor

Seite: 2/2

Hybrid-Konzept

Unter der Karbonfaserkarosserie wurden signifikante Neuerungen und Modifikationen des Antriebsstrangs vorgenommen. Im Kern des McLaren P1 GTR ist der 3,8-Liter-Doppelturbo V8 Benzinmotor mit dem verbesserten leichtgewichtigen Elektromotor nahtlos integriert. Kombiniert liefern diese Antriebsquellen 1.000 PS; 800 PS werden von dem Benzinmotor produziert, 200 PS trägt der Elektromotor bei.

Der Antriebsstrang wurde eingehend für eine optimale Leistung auf der Rennstrecke überarbeitet. Kernelemente wurden durch im Motorsport entwickelte Teile ersetzt, die für die dauerhafte Hochgeschwindigkeitsnutzung, der die Fahrzeuge ausgesetzt sein werden, besser geeignet sind. Darüber hinaus wurden Teile innerhalb des Antriebsstranges des McLaren P1, die speziell für Nutzung auf öffentlichen Straßen bestimmt waren, entfernt, um Gewicht zu sparen.

McLaren P1 GTR
Bildergalerie mit 10 Bildern

Testfahrten in England

Die erste Location für das McLaren P1-Fahrerprogramm wurde bestätigt. Es beginnt mit einer anfänglichen Testsession in Silverstone, England, gefolgt von einer ersten Rennstrecken-Aktivität auf dem Circuit de Catalunya in Spanien. Diesen Events folgt eine individuelle Fahrerprofil-Erstellung im McLaren Technology Center. Die maßgeschneidertem Beratungen werden eine Rennsitzanpassung, ein Human Performance Assessment Center und eine finale Diskussion über das Design und die Außengestaltung jedes einzelnen Models mit McLaren Automotive Design Director Frank Stephenson umfassen. Jeder Fahrer wird ebenfalls zum ersten Mal den McLaren P1 GTR durch den Fahrsimulator erleben.

Der McLaren P1 GTR bildet gemeinsam mit der Straßenversion McLaren P1 die Ultimate Series. Diese exklusive Reihe priorisiert Aerodynamik und vollkommene Leistung mit Innovationen in der Gewichtsreduzierung beim Chassis und dem Antriebsstrang sowie der Nutzung von wegweisenden Materialien.

(ID:43221116)