Suchen

Bishop Steering Mechanische Aktivlenkung

| Redakteur: Jan Rosenow

Bishop Steering hat mit Active Rak eine Lenkung entwickelt, die auf mechanischem Wege eine variable Lenkcharakteristik erzeugt. Active Rak soll ähnlich leistungsfähig, aber billiger als eine Aktivlenkung sein.

Firmen zum Thema

Der australische Automobilzulieferer Bishop Steering Technology stellt Zahnstangen mit variabler Übersetzung her und hat auf dieser Basis „Activ Rak“ entwickelt. Diese Konstruktion soll eine Lenkcharakteristik erzeugen, die mit einer Aktivlenkung mit Lenkwinkelüberlagerung vergleichbar ist – allerdings zu wesentlich geringeren Kosten. Als erster Automobilhersteller verwendet Daimler die Zahnstange in seiner neuen Direktlenkung.

Treiber dieser Entwicklung war der Wunsch der Automobilindustrie, die Lenkübersetzung abhängig von der Geschwindigkeit zu ändern. Der Vorteil: Der Fahrer muss weniger Lenkarbeit verrichten und das Auto ist je nach Fahrsituation agiler beziehungsweise stabiler als mit starrer Übersetzung.

Die erste Aktivlenkung kam von BMW und ZF Lenksysteme und arbeitet mit einem Elektromotor, der über ein Planetengetriebe einen zusätzlichen Lenkwinkel beisteuert. Diese Bauweise stellt nach Ansicht von Bishop eine elegante, aber komplizierte und kostspielige Lösung dar. Das Unternehmen ist sich sicher, die Funktionalität der Aktivlenkung ohne zusätzliche Komponenten zu erzielen.

Weniger Kurbelei

Um eine effektive geschwindigkeitsabhängige Lenkübersetzung zu realisieren, verwendet Activ Rak ein winkelabhängiges kinematisches Verhältnis für den Eingriff von Zahn und Ritzel. Beträgt der Lenkwinkel mehr als 90 Grad, erhöht sich durch die spezielle Form der Zähne die Übersetzung der Lenkung und der Fahrer muss weniger „kurbeln“.

Die Bishop-Ingenieure haben die Zahnstangenübersetzung so gewählt, dass eine spezielle Gierraten-Charakteristik entsteht. Diese Gier-Zielvorgabe erzeugt laut Unternehmensangaben eine ähnliche Lenkcharakteristik wie bei einer Aktivlenkung mit Lenkwinkelüberlagerung. Jedoch verfügt die Bishop-Lösung über eine um mindestens 25 Prozent höhere Übersetzung und verzichtet außerdem auf einen Servomotorantrieb.

(ID:283405)