Suchen

Mann+Hummel Mega-Werk in China

| Redakteur: Bernd Otterbach

Mann+Hummel baut sein insgesamt viertes Werk in China. Die neue Produktionsstätte mit einer Gesamtfläche von 60.000 Quadratmetern wird eines der größten Zulieferer-Werke in Asien.

Firmen zum Thema

Die Produktionsstätte entsteht in in Jiading, einem Bezirk von Schanghai. Der erste Spatenstich für das neue Werk, das hauptsächlich Filtersysteme und Filter für Automobilbauer und den Ersatzteilemarkt produzieren soll, ist für Januar 2009 geplant. Die Produktion wird voraussichtlich im Januar 2010 aufgenommen. Zudem soll die Niederlassung zur Mann+Hummel Zentrale in China sowie zum Sitz des Forschungs- und Entwicklungszentrums in Asien werden.

Das Unternehmen plant nach eigenen Angaben für die kommenden Jahre weitere Investitionen in den Betrieb, in deren Rahmen die Grundfläche noch einmal um rund 40.000 Quadratmeter vergrößert werden soll. An das neuen Werk wird auch ein Lager für den Ersatzteilemarkt angeschlossen.

Strategische Bedeutung von Jiading

„China ist der zweitgrößte Fahrzeugproduzent der Welt. Als einer der Marktführer in der automobilen und industriellen Filtration wollen wir den lokalen Markt mit unseren branchenführenden Technologien und Produkten versorgen“, sagte Patrick Cudmore, Geschäftsführer von Mann+Hummel in China. „In Jiading liegt der Fokus auf der Kfz-Teileindustrie, deshalb haben wir diesen Standort gewählt. Das neue Werk wird unser Ausgangspunkt für zukünftige Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie für die weitere Unternehmensentwicklung sein.“

Seit dem Markteintritt in China 1996 hat Mann+Hummel drei Niederlassungen in der Volksrepublik eröffnet: zwei Produktionsstätten in Schanghai und Changchun und eine Handelsniederlassung in Schanghai. Mitte 2007 erhöhte das Unternehmen seine Beteiligung an der Shanghai Mann+Hummel Filter Co. Ltd. von 60 auf 100 Prozent.

(ID:267959)