Suchen

Elektromobilität Mercedes E-GLC könnte 2019 kommen

| Autor/ Redakteur: SP-X / Christian Otto

Nach Medienangaben will Mercedes sein neues SUV so schnell wie möglich elektrifizieren. Das Ziel sind 500 Kilometer Reichweite.

Firmen zum Thema

In vier Jahren soll es den GLC als reine E-Version geben.
In vier Jahren soll es den GLC als reine E-Version geben.
(Foto: Mercedes-Benz)

Gerade erst hat Mercedes auf der IAA den GLK-Nachfolger GLC vorgestellt, in vier Jahren soll nun eine Elektro-Version des SUV auf den Markt kommen. Die Zeitschrift »Auto Motor und Sport« will das aus Unternehmenskreisen erfahren haben. Der elektrische Mercedes soll eine Reichweite von rund 500 Kilometern bieten.

Damit würde es gegen die Elektroversion des Audi Q6 antreten, der für 2018 angekündigt ist und eine ähnliche Reichweite haben soll. Noch vor den beiden deutschen Herstellern kommt Tesla mit dem Model X 2016 auf den Markt.

Weitere E-Fahrzeuge geplant

Auch andere Premium-Hersteller planen mit größeren Elektrofahrzeugen und rund 500 Kilometern Reichweite: BMW könnte 2020 ein drittes i-Modell als coupéhafte Limousine bringen, Porsche hat auf der IAA gezeigt, wie man sich eine elektrisch betriebene Sportlimousine mit 500 Kilometern Reichweite vorstellt, VW hat den Nachfolger des Phaeton als E-Limousine angekündigt und Volvo will 2019 mit einem rein elektrischen Mittelklasse-Modell auf den Markt kommen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43697911)