Suchen

Automatisiertes Fahren Mercedes S-Klasse soll Level 3 erreichen

| Autor / Redakteur: Peter Eck/SP-X / Maximiliane Reichhardt

Die Mercedes S-Klasse wird von vielen Autofahrern als die Spitze im Automobilbau empfunden. Die für 2020 angekündigte neue Generation will dies unter anderem mit autonomen Fahrkünsten auf Level 3 unter Beweis stellen.

Firma zum Thema

Das Design der neuen S-Klasse wurde noch nicht gezeigt. Allerdings soll die Studie EQ S bereits Hinweise geben.
Das Design der neuen S-Klasse wurde noch nicht gezeigt. Allerdings soll die Studie EQ S bereits Hinweise geben.
(Bild: Daimler )

Die für kommendes Jahr avisierte neue Mercedes S-Klasse wird autonom auf Level 3 fahren können. Wie der seit Ende Mai amtierende Daimler-Vorstand für Forschung und Entwicklung Martin Schäfer in einem Gespräch mit der Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ erläuterte, soll die S-Klasse damit die Führung im Automobilbau übernehmen.

Bei Level 3, von insgesamt fünf definierten Stufen, muss der Fahrer das System nicht andauernd überwachen. Das Fahrzeug führt vielmehr selbständig Funktionen wie Spurwechsel und Spurhalten durch. Der Fahrer kann sich anderen Dingen zuwenden, wird aber bei Bedarf innerhalb einer Vorwarnzeit aufgefordert die Führung zu übernehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46222326)