Suchen

Bosch Mit Billigautos wachsen

| Redakteur: Thomas Weber

Am neuen Boom der Billigautos will auch der weltgrößte Zulieferer teilhaben. Schon im neuen Tata Nano steckt viel Technik der Stuttgarter.

Firmen zum Thema

„Autos für unter 7.000 Euro wachsen in Schwellenländern doppelt so schnell wie der Gesamtmarkt. Weltweit will Bosch damit 2010 eine Milliarde Euro umsetzten“, sagte Indien-Statthalter Albert Hieronymus bei der Vorstellung des neuen Tata Nano, in dem viel Technik der Stuttgarter steckt.

„Die Inder schaffen einen komplett neuen Markt, wo vorher keiner war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Auto ohne Erfolg bleibt“, so Hieronymus in der heutigen Freitagausgabe des „Handelsblatts“. Er sehe „enormes Potenzial, vor allem in China, Südostasien und Afrika“. Bosch-Komponenten machen zehn Prozent des Fahrzeugwerts von umgerechnet gut 1.700 Euro aus. „Billigautos werden für Bosch ein äußerst wichtiges Segment. Und in Indien entwickeln wir globale Expertise dafür“, betonte Hieronymus. Andere Zulieferer stünden allerdings schon in den Startlöchern.

dpa

(ID:238287)