Suchen

Karriere Mit Continental die Mobilität der Zukunft gestalten

| Redakteur: Jens Scheiner

Unter dem Motto „Turn Fiction into Science“ gab Continental jungen Nachwuchstalenten die Möglichkeit ihre eigene vernetze und elektrifizierte Zukunft zu gestalten. Die 103 Teilnehmer traten in insgesamt vier Wettbewerben gegeneinander an.

Firmen zum Thema

Auf der IAA 2017 hatten Studierende und Berufsanfänger bei dem Wettbewerb „Turn Fiction into Science“ die Möglichkeit ihre eigene Mobilität der Zukunft zu gestalten.
Auf der IAA 2017 hatten Studierende und Berufsanfänger bei dem Wettbewerb „Turn Fiction into Science“ die Möglichkeit ihre eigene Mobilität der Zukunft zu gestalten.
(Bild: Continental)

Auf der IAA 2017 hatten Studierende und Berufsanfänger bei dem Wettbewerb „Turn Fiction into Science“ die Möglichkeit das Leben und ihre eigene Mobilität der Zukunft zu gestalten. Insgesamt 103 junge Talente aus den Fachbereichen IT, Software, Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik, Wirtschaftswissenschaften und Umweltmanagement traten vom 14. bis zum 24. September 2017 in vier Wettbewerben gegeneinander an: „Smart Paradise Challenge“, „Connecting Minds“, „Cloud Hackathon“ sowie „Electrification Challenge“. Die Teilnehmer – ausgewählt aus 264 Bewerbern, 13 Prozent von ihnen Berufsanfänger, 87 Prozent Studenten – widmeten sich den Trendthemen Vernetzung und Elektrifizierung und nahmen die Herausforderung, grenzenlos und mutig zu denken, an.

Im Team neue Ideen realisieren und in der Praxis testen

Veranschaulichten die Nachwuchsingenieure bei der „Smart Paradise Challenge“ mit den Legosteinen als Kreativtechnik Lösungen für eine ressourcenschonende Zukunft, so ging es bei „Connecting Minds“ um die Frage: Wie verändert virtuelle Realität die Zusammenarbeit der Menschen?

Zwölf junge Menschen, zwei Teams, ein Co-Working-Space, Virtual-Reality-Brillen, Laptops, zwei Tage Zeit: Das war der Rahmen, in dem die Connecting-Minds-Teilnehmer ihrer Kreativität und ihrem Talent freien Lauf ließen und der Jury von Continental zwei Konzepte präsentierten – eine virtuelle 3D-Mindmap und einen virtuellen Messestand.

Die Teilnehmer des „Cloud Hackathon“ und der „Electrification Challenge“ brachten ihre Ideen für eine cloudbasierte Fahrzeug-App und die Reichweitenoptimierung von elektrischen Antriebssträngen ein und konnten diese auch gleich praxisnah im Bordcomputer von Continental überprüfen.

„Uns interessieren die Herangehensweisen junger Menschen, gerade auch unkonventionelle Ansätze“, unterstrich Reinhart. „Davon habe ich hier eine Menge gesehen,“ sagt Personalvorstand Dr. Ariane Reinhart.

Unter den Gewinnern des IAA-Events „Turn Fiction into Science“ verloste Continental vier Reisen zur weltweit größten Technologiemesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (USA) im Januar 2018 – ein weiterer idealer Ort, um in die Zukunft der Mobilität einzutauchen.

(ID:44956727)