Suchen

Goodyear Mit deutlichem Minus

| Redakteur:

Der US-Automobilzulieferer Goodyear hat im ersten Quartal bei leicht gestiegenen Umsätzen einen deutlichen Verlust verzeichnet.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der US-Automobilzulieferer Goodyear hat im ersten Quartal bei leicht gestiegenen Umsätzen einen deutlichen Verlust verzeichnet. In den Monaten Januar bis März sei unterm Strich ein Verlust von 174 Millionen US-Dollar entstanden, teilte das Unternehmen am Freitag in Arkon mit. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum war noch ein Überschuss von 74 Millionen Dollar erwirtschaftet worden. Der Umsatz stieg von 4,46 auf 4,5 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen habe sich im ersten Quartal schneller als erwartet von den Folgen des monatelangen Streiks Ende vergangenen Jahres erholt, hieß es. Die Folgekosten der Streiks hätten das Quartalsergebnis um 34 Millionen Dollar belastet. Für das Gesamtjahr senkte Goodyear die zu erwartenden Belastungen durch den Streik auf 100 bis 120 Millionen Dollar.

Zuvor war das Unternehmen von 200 bis 230 Millionen Dollar ausgegangen. Zudem kündigte Goodyear die Verlängerung seines laufenden Sparprogramm an. Bis Ende 2009 will das Unternehmen nun 1,8 bis 2 Milliarden Dollar einsparen. Bisher hatte das Ziel bei mehr als einer Milliarde bis Ende 2008 gelegen.