Suchen

Citroën C6 V6 HDi 240 Mit großer Tradition

| Autor / Redakteur: Jens Meiners/SP-X / Bernd Otterbach

Es sind große Fußstapfen, in die der Citroën C6 tritt: Die unvergessene DS, der ideal geformte CX und zum Teil auch der futuristische XM prägen das Markenbild noch heute.

Firma zum Thema

Im Vergleich zu diesen Modellen ist der C6 im Markt nochmals höher angesiedelt - zu hoch? Ganze 198 Einheiten der Limousine wurden im vergangenen Jahr in Deutschland zugelassen. Zum Vergleich: Mercedes-Benz hat im gleichen Zeitraum fast 50.000 Exemplare der E-Klasse verkauft.

Die Linie des C6 orientiert sich an den klassischen Vorbildern der Marke - vor allem am CX, der nur fünf Zentimeter weniger Radstand aufweist, allerdings 25 Zentimeter kürzer ist. Tatsächlich gelingt es dem C6 nur begrenzt, seine langen Überhänge formal zu kaschieren. Vom CX übernimmt er auch die konkave Heckscheibe und den kurzen Kofferdeckel. Jedenfalls fällt dieser Citroën auf - seine ruhige, aerodynamische Form hebt sich wohltuend von der aggressiven Mimik deutscher Konkurrenzmodelle ab.

Gut funktionierendes Head-up-Display

Auch das Interieur setzt sich positiv von den anderen Angeboten in dieser Klasse ab. An die Stelle pseudo-sportlicher Skalen tritt ein digitaler Tacho, dessen grüne LED-Anzeige 80er-Jahre-Nostalgiker entzücken wird. Die Knopflandschaft der Mittelkonsole, die derselben Epoche entstammen könnte, wird von einem Navigationssystem gekrönt, das im täglichen Gebrauch mit seiner unattraktiven Graphik und komplizierten Bedienführung nicht überzeugt. Dafür funktioniert das Head-up-Display hervorragend. Damit lassen sich Geschwindigkeit und Navigationspfeile direkt in die Frontscheibe einspiegeln. Wir vermissen ein solches System bei den meisten anderen Fahrzeugen dieser Klasse immer noch schmerzlich.

Der im vergangenen Jahr auf 177 kW/241 PS erstarke V6-Turbodiesel geht mit Nachdruck zur Sache. Vor allem schnelle Autobahnetappen sind die Domäne des größeren der zwei angebotenen Dieselmotoren; der Verbrauch bleibt in der Regel unter zehn Litern, wenn man nicht gerade die angegebenen 235 km/h anstrebt, die ohnehin erst nach langem Anlauf erreicht werden.

Lieber setzt man den Tempomat etwas weiter unten und genießt das luftige und geräumige Ambiente, das übrigens dann am besten zur Geltung kommt, wenn man statt schwarzer Sitze die Innenausstattung „Alezan“ (braun) wählt; die hellbeige „Wadibis“-Ausstattung gibt es nämlich nicht mehr. Ungewöhnlich wirken die halbmondförmigen seitlichen Ablagen aus Mukonto-Echtholz - einer Sorte, aus dem die Zulu Speere herstellen. Übrigens ist das Angebot an Außenlackierungen immer dünner geworden; bis auf den Farbton „Abysse-Blau“ gibt es leider nur noch unbunte Farben von weiß über grau bis schwarz.

Eleganz und Charakter trotz Defizite

Eine Frage des Temperaments ist die Fahrwerkseinstellung. Die hydropneumatische Federung lässt sich per Knopfdruck anpassen, wobei gerade die komfortbetonte Einstellung enttäuscht. Der C6 wirkt dann zwar insgesamt weich, was zum Charakter des Autos passt, Querfugen und kurze Stöße werden trotzdem nur unvollkommen weggesteckt. Im Zusammenspiel mit einer sehr leichtgängigen Lenkung, die jedoch ohne das charakteristische Rückstellmoment von CX und XM operiert, stellt sich so ein Fahrgefühl ein, dass wir eher von amerikanischen Limousinen denn aus der französischen Oberklasse kennen. Die mit dem C5 verwandte Plattform stößt in diesem Format an ihre Grenzen.

Der C6 ist zwar nicht perfekt, aber er versteht es, seine Defizite mit Eleganz und Charakter zu überspielen. Diese zwei Eigenschaften sucht man bei vielen Wettbewerbern vergeblich - doch in der Citroën-Historie sie sind ein stets wiederkehrendes Motiv.

Citroën C6 V6 HDI 240 Exclusive - Technische Daten:

Fünfsitzige, viertürige Limousine der oberen Mittelklasse.

Fahrzeugmaße: 4,91 Meter (Länge), 1,86 Meter (Breite), 1,46 Meter (Höhe), 2,90 Meter (Radstand).

Antrieb: 3,0-Liter-Sechszylinder-Diesel; 177 kW/241 PS, maximales Drehmoment: 450 Nm bei 1.600/min, 0-100 km/h: 8,5 s, Vmax: 235 km/h, Durchschnittsverbrauch je 100 Kilometer: 8,5 Liter Diesel, CO2-Ausstoß: 195 g/km, Abgasnorm: Euro 5; Preis: 58.730 Euro

(ID:344952)