Suchen

Lotus Elise Modellpflege für den Kultsportwagen

| Autor / Redakteur:
SP-X / Bernd Otterbach

Leichtbau ist das neue Paradigma für anspruchsvolle Autoentwickler - und die Elise von Lotus gilt als Vorreiter des Trends. Nun geht der Mittelmotor-Sportwagen gründlich überarbeitet in das 2011er-Modelljahr.

Firmen zum Thema

Besonders auffällig ist die neue, breiter wirkende Frontpartie mit modifizierten Lufteinlässen und LED-Tagfahrlichtern in den Scheinwerfern; außerdem haben die Briten die Motorabdeckung und die Heckstoßstange einschließlich Diffusor neu entworfen. Die Änderungen sollen die Familienähnlichkeit mit dem Spitzenmodell Evora betonen. Gleichzeitig verringert sich der Luftwiderstand um vier Prozent.

Das Grundmodell Elise wird mit einem neuen, 100 kW/136 PS starken 1,6-Liter-Motor ausgerüstet. Darüber liegen die mit den bekannten 1,8-Liter-Motoren ausgerüsteten Typen Elise R (141 kW/192 PS) und Elise SC mit Kompressor (161 kW/220 PS). Alle Motoren werden von Toyota zugeliefert. Lotus rechnet für die 1,6-Liter-Variante mit einem CO2-Ausstoß von unter 155 g/km; Elise R und SC kommen auf 196 g/km bzw. 199 g/km. Neben dem neuen Einstiegsmotor gibt es auch ein neues Sechs-Gang-Schaltgetriebe. Die neuen Elise-Modelle stehen ab April 2010 bei den Händlern.

(ID:336932)