Suchen

Motorsport Engineering Mountune-Power für BTCC-Subaru

| Autor / Redakteur: Annette Laqua / Wolfgang Sievernich

Das Team BMR setzt in dieser BTCC-Saison auf den brandneuen Subaru Levorg mit 350-PS-Boxermotor von Mountune.

Firmen zum Thema

Der britische Rennmotorenbauer Mountune hat den Boxermotor erstmals für die BTCC weiter entwickelt.
Der britische Rennmotorenbauer Mountune hat den Boxermotor erstmals für die BTCC weiter entwickelt.
(Foto: Mountune)

Anfang April geht die BTCC in Brands Hatch in ihre neue Saison und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Das ist auch beim Team BMR nicht anders, die mit dem Subaru Levorg einen komplett neue entwickelten Tourenwagen an den Start bringen. Für den Motor zeichnet der britische Rennmotorenbauer Mountune verantwortlich. Das Zwei-Liter-Turbo-Aggregat verfügt über vier Zylinder, generiert damit mehr als 350 PS, besitzt ein Drehmoment von 400 Newtonmeter und beschleunigt den Subaru Levorg auf eine Höchstgeschwindigkeit von fast 260 Kilometer pro Stunde.

Erstmals Boxermotor in der BTCC

Die Mannschaft BMR, die im vergangenen Jahr die Team-Meisterschaft gewann, wird insgesamt vier Fahrzeuge ins Rennen schicken, die von Colin Turkington, James Cole, Warren Scott und Jason Plato pilotiert werden. Doch nicht nur das Fahrer-Quartett, sondern auch BMR-Ingenieur Carl Faux kann den Saisonstart kaum erwarten. „Es ist eine spannende technische Herausforderung, mit einer Marke wie Subaru in die BTCC einzusteigen. Obwohl wir erst spät grünes Licht für dieses auf insgesamt drei Jahre ausgelegte Projekt bekommen haben, machen wir große Fortschritte.“ Faux ist vor allem vom Klang des neuen Boxermotors begeistert: „Der Sound ist wirklich klasse. Man darf aber nicht vergessen: Wir setzen als erste in der BTCC auf einen Boxermotor, was eine weitere Herausforderung für uns darstellt.“

Trotzdem lässt sich das Team BMR nicht einschüchtern, sondern ist ob der großen Aufgabe extrem motiviert. „Unser großes Ziel ist, den Team-Titel zu verteidigen – auch wenn wir wissen, dass es in einer so starken Serie wie der BTCC sicher nicht einfach werden wird.“

(ID:43950973)