Suchen

Wirtschaft Nachfrage: China erholt sich wieder

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Lena Bromberger

Während die Pkw-Nachfragen in Europa und den USA am Boden ist, nähert sie sich in China bereits wieder dem Vorjahresniveau.

Firma zum Thema

Die Pkw-Nachfrage bleibt schwach.
Die Pkw-Nachfrage bleibt schwach.
(Bild: VW )

Im April ist die Neuwagennachfrage weltweit erneut gesunken. Die westlichen Märkte rutschten zweistellig ins Minus, China hingegen erholt sich bereits, verbucht nur noch ein leichtes Minus, wie aus Zahlen des Automobilverbands VDA hervorgeht. Demnach wurden in Westeuropa 245.500 Pkw neu zugelassen, 80 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. In den USA sank der Absatz um 49 Prozent auf 707.800 Fahrzeuge, in China lag die Nachfrage mit 1,5 Millionen Einheiten nur noch um 2,2 Prozent unter dem Wert von 2019.

Die Bilanz des laufenden Jahres fällt jedoch auch im Reich der Mitte deutlich negativ aus: 4,35 Millionen Neuzulassungen in den ersten vier Monaten entsprechen einem Rückgang um 35 Prozent. In den USA wurden im gleichen Zeitraum 4,19 Millionen Pkw verkauft, 21 Prozent weniger als zuvor. Der westeuropäische Markt verbuchte ein Minus von 40 Prozent und kam auf 3 Millionen Neuzulassungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46600524)