Top-Personalie Neue Beschaffungschefin löst Städter im Porsche-Vorstand ab

Autor / Redakteur: dpa / Svenja Gelowicz

Porsche tauscht die Spitze seines Beschaffungsressorts aus und besetzt erstmals einen Vorstandsposten mit einer Frau. Die kennt die Zulieferindustrie aus erster Hand.

Firmen zum Thema

Porsche besetzt den Einkaufs-Chefposten mit Barbara Frenkel neu.
Porsche besetzt den Einkaufs-Chefposten mit Barbara Frenkel neu.
(Bild: Porsche)

Mit Barbara Frenkel zieht im Sommer erstmals eine Frau in den Vorstand des Sportwagenherstellers Porsche ein. Sie übernimmt das Ressort Beschaffung von Uwe-Karsten Städter, der in den Ruhestand geht, wie das Unternehmen am Freitag (5. März) mitteilte. Frenkel begann ihre Karriere den Angaben zufolge in der Zulieferindustrie bei Valeo und TRW Automotive, wo sie im Einkauf tätig war.

Seit 19 Jahren ist sie in leitenden Funktionen bei Porsche tätig und derzeit Vertriebschefin für Europa. Ihre neue Aufgabe soll sie am 1. Juni mit einer Übergabephase beginnen.

Städter noch bis August bei Porsche

Städter verlässt Porsche im August. Er ist seit 47 Jahren im Volkswagen-Konzern und seit 2011 Beschaffungsvorstand bei der Sportwagen-Tochter. „Uwe Städter zählt zu den erfahrensten Einkaufsspezialisten der Automobilbranche“, sagte Porsche-Chef Oliver Blume zum Abschied. Porsche kauft inzwischen pro Jahr für mehr als neun Milliarden Euro ein. Für das Ressort arbeiten den Angaben zufolge etwa 580 Menschen.

(ID:47261355)