Suchen

Personalien Neue Führungspositionen bei NTT Com Security

Redakteur: Jens Scheiner

Ab 1. August 2015 übernimmt Frank Brandenburg, bislang Senior Vice President für Mitteleuropa, die Position des CEO und Martin J. Naughalty, bislang Senior Vice President für den globalen Finanz- und operativen Bereich, die Position des CFO.

Firmen zum Thema

Ab 1. August 2015 übernimmt Frank Brandenburg, bislang Senior Vice President für Mitteleuropa, die Position des CEO.
Ab 1. August 2015 übernimmt Frank Brandenburg, bislang Senior Vice President für Mitteleuropa, die Position des CEO.
(Foto: NTT Com Security)

Ihre Vorgänger Simon Church (CEO) und Heiner Luntz (CFO) haben sich nach einer erfolgreichen Zeit der strategischen Neupositionierung und des Wachstums dazu entschlossen, am 31. Juli 2015 von ihrem Posten bei NTT Com Security zurückzutreten. Sowohl Brandenburg als auch Naughalty wurden unternehmensintern befördert, um das globale Wachstum des Unternehmens weiter voranzutreiben. Wie das Unternehmen mitteilt soll das Angebot der Sicherheitsexpertise für Kunden weltweit erweitern werden.

Ab 1. August 2015 übernimmt Martin J. Naughalty, bislang Senior Vice President für den globalen Finanz- und operativen Bereich, die Position des CFO.
Ab 1. August 2015 übernimmt Martin J. Naughalty, bislang Senior Vice President für den globalen Finanz- und operativen Bereich, die Position des CFO.
(Foto: NTT Com Security)

Luc Loos, Vorsitzender des Aufsichtsrates der NTT Com Security AG hierzu: „Wir möchten uns bei Simon und Heiner für ihre wertvolle Arbeit bei NTT Com Security's globaler Entwicklung und Expansion bedanken, insbesondere weil sie beide eine große Rolle dabei gespielt haben, das Unternehmen als einen der wichtigsten Akteure in den Bereichen Informationssicherheit und Risikomanagement zu etablieren. Ihr Engagement für das Unternehmen, ihre Teams, Partner und Kunden sowie ihr Umsetzen eines attraktiven Geschäftsmodells haben es ermöglicht, eine Umsatzsteigerung von 166 Millionen Euro im Kalenderjahr 2009 auf einen zu erwartenden Umsatz von 300 Millionen Euro im Finanzjahr 2015/2016 zu erreichen und uns als bewährten Berater aufzustellen. Wir wünschen Simon und Heiner alles Gute bei ihren zukünftigen Vorhaben.“

(ID:43483548)