Suchen

Umicore Neue Katalysatorentechnologie

| Redakteur:

Umicore hat eine Katalysatorentechnologie für Dieselpartikelfilter entwickelt.

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Geschäftsbereich Autoabgaskatalysatoren der Umicore (früher Degussa/dmc2/OMG) hat eine Katalysatorentechnologie für Dieselpartikelfilter entwickelt. Diese kann für die gesamte Palette der Dieselmotoren bei PKW und Nutzfahrzeugen zum Einsatz kommen, teilte das Hanauer Unternehmen mit.

Die katalytisch aktivierten Dieselpartikelfilter sollen dank ihrer Technik die Schadstoffe heutiger Dieselmotoren gegeüber herkömmlichen Filtern deutlich reduzieren. Der Ersteinsatz wird in der C- und E-Klasse mit dem Vierzylinder-Dieselmotor erfolgen. Damit soll erstmalig ein Diesel-Fahrzeug von Mercedes-Benz die strenge Norm für 2005 EU IV erfüllen.

Verbessserung der Schadstoffemission

Der katalytisch aktivierte Dieselpartikelfilter reduziert die im Abgas enthaltenen Schadstoffe Kohlenmonoxid (CO), Kohlenwasserstoffe (HC) und Dieselpartikel, insbesondere auch die bei der Regeneration der Partikelfilter entstehenden Schadstoffe beim Rußabbrand.

Die bisher angebotenen Fahrzeuge mit Dieselpartikelfiltern benötigen ein zusätzliches Additiv zur Unterstützung der Filterregeneration. Ein Nachteil der Additive ist, dass sie zu zusätzlicher Aschebildung im Filter führen und damit bei hohen Laufleistungen eine Filterreinigung oder gar den Austausch des Filters notwendig machen.