Suchen

Fiat Neue starke Diesel

| Redakteur: Jan Rosenow

Fiat erneuert weiterhin sein Selbstzünderprogramm. Top-Diesel im Bravo ist ein 165 PS starker Zweiliter. Der moderne 1,6-Liter ist ab sofort auch im Grande Punto erhältlich.

Firmen zum Thema

Schritt für Schritt hält eine neue Dieselgeneration bei Fiat Einzug und löst den bekannten 1,9-Liter, einen der ersten Common-Rail-Motoren, ab. Die schwächeren Versionen des Klassikers mussten im Fiat Bravo bereits im letzten Herbst einem neu entwickelten 1,6-Liter weichen. Nun erhält der Kompaktklässler zusätzlich eine moderne Diesel-Spitzenmotorisierung. Das 2.0-Liter-Vierventil-Aggregat mobilisiert 121 kW/165 PS und erreicht bereits bei 1.750 min-1 ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmetern.

Sparsamer und starker Diesel

Das Triebwerk soll Fahrfreude (0 bis 100 km/h in 8,2 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 215 km/h) mit Wirtschaftlichkeit (kombinierter Verbrauch 5,3 Liter auf 100 Kilometern) verbinden. Außerdem ist es wartungsarm (Service nur alle 35.000 Kilometer) und umweltfreundlich, denn es erfüllt bereits die ab Oktober 2009 geltende Euro-5-Norm.

Kleinwagen mit Top-Drehmoment

Der ebenfalls noch taufrische 1,6-Liter aus dem Bravo ist ab Herbst im Fiat Grande Punto zu haben. Der Vierventil-Diesel leistet 88 kW/120 PS und erreicht bei 1.750 min-1 ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Trotz sportlicher Fahrleistungen soll er laut Fiat maßvolle 4,8 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen und damit pro Kilometer nur 126 Gramm CO2 emittieren. Auch er erfüllt die Euro-5-Norm.

(ID:274981)