Suchen

Personalie Neuer Chef bei SKF Automotive

| Redakteur: Jens Scheiner

Am 1. Januar 2015 übernimmt Stephane Le-Mounier den Vorsitz des Geschäftsbereichs SKF Automotive. Gleichzeitig wird er Mitglied der Konzernleitung und des Executive Committee der SKF Gruppe. Er tritt die Nachfolge von Tryggve Sthen an, der in den Ruhestand geht.

Firma zum Thema

Generationswechsel bei SKF: Anfang nächsten Jahres wird Stephane Le-Mounier als Nachfolger von Tryggve Sthen die Leitung des SKF Geschäftsbereichs Automotive übernehmen.
Generationswechsel bei SKF: Anfang nächsten Jahres wird Stephane Le-Mounier als Nachfolger von Tryggve Sthen die Leitung des SKF Geschäftsbereichs Automotive übernehmen.
(Foto: SKF/Anna Hult)

Le-Mounier, der seit 1988 bei SKF arbeitet, bekleidete bereits verschiedene Führungspositionen in den Geschäftsbereichen Industrial Market und Automotive. Aktuell leitet er die Geschäftseinheit Aerospace. Le-Mounier hat einen Universitätsabschluss in Maschinenbau und einen Abschluss in Finanzen und Controlling. Er ist französischer Staatsbürger. Tryggve Sthen kam 2003 zu SKF und leitete über zwölf Jahre lang das Automotivegeschäft des Konzerns. Er wird Le-Mounier bis zu seinem Ruhestand Ende 2014 unterstützen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Der Geschäftsbereich Automotive beliefert Hersteller von Personenkraftwagen, Leichttransportern, Schwerlastfahrzeugen, Anhängern, Bussen und Zweirädern sowie den Automotive-Ersatzteilmarkt. 2013 erwirtschaftete diese Einheit laut Unternehmen mit einem Nettoumsatz vom 17.421 Mio. SEK insgesamt 27 Prozent der Netto-Umsatzerlöse der SKF Gruppe.

(ID:43055837)