Suchen

Motorsport Engineering Neuer Porsche 911 RSR kommt 2017

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Das Fahrzeug ersetzt das seit 2013 gebaute Vorgängermodell ab dem 24-Stunden-Rennen in Daytona (Florida/USA) und absolviert jetzt den Testbetrieb.

Firmen zum Thema

Der erste Einsatz des RSR-Nachfolgers ist im Januar 2017 beim 24-Stunden-Rennen in Daytona geplant.
Der erste Einsatz des RSR-Nachfolgers ist im Januar 2017 beim 24-Stunden-Rennen in Daytona geplant.
(Foto: Porsche)

Porsche hat erste Bilder des neuen GT-Rennwagens 911 RSR veröffentlicht. Der Nachfolger des seit 2013 gebauten Vorgängers hat bereits erste Tests auf der hauseigenen Teststrecke am Entwicklungsstandort Weissach absolviert. Auf internationalen Rennstrecken soll der Testbetrieb nun fortgesetzt werden.

Bildergalerie

„Es ist sicher ungewöhnlich, gleich beim Rollout mehrere Fahrer ans Steuer zu lassen“, sagt Marco Ujhasi, Gesamtprojektleiter GT Werksmotorsport. „Doch da alle unsere Werksfahrer an der Entwicklung des neuen Autos beteiligt sind, durfte jeder, der es zeitlich einrichten konnte, nach Weissach kommen und ein paar Runden drehen.“

Debüt in Florida

Der erste Einsatz des RSR-Nachfolgers ist im Januar 2017 beim 24-Stunden-Rennen in Daytona geplant. „Die Rennpremiere eines komplett neuen Fahrzeugs bei einem 24-Stunden-Rennen ist eine große Herausforderung. Aber wir liegen gut im Zeitplan“, erläutert Porsche-Sportchef Dr. Frank-Steffen Walliser.

(ID:44054470)