Entwicklungsdienstleister Neuer Standort für die EDAG

Redakteur: Christian Otto

Der Engineering-Spezialist verstärkt nochmals seine Präsenz in Wolfsburg. Verbunden mit dem Bau eines neuen Technologie- und Entwicklungszentrums ist auch die Ankündigung neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Firmen zum Thema

In Wolfsburg baut die EDAG einen neuen Standort für 1.100 Entwicklerinnen und Entwickler.
In Wolfsburg baut die EDAG einen neuen Standort für 1.100 Entwicklerinnen und Entwickler.
(Foto: EDAG)

Der Wiesbadener Entwicklungsdienstleister EDAG wird am Standort Wolfsburg in Kooperation mit dem Investor, der Fa. Bertram Projektmanagement GmbH, eines der größten Technologie- und Entwicklungszentren mit einem Investitionsvolumen von etwa 70 Millionen Euro bauen. Mit dem Spatenstich am 26.3.2015 im Wolfsburger Industriegebiet Warmenau-Ost fiel der Startschuss zu dem ehrgeizigen Projekt. Bereits Ende des Jahres werden die aktuell 850 EDAG Entwicklungsexperten in das 22.000 m2 große neue Gebäude einziehen. Additiv wird an gleicher Stelle mit dem Technikum ein weiteres 6.500 m2 großes Gebäude entstehen, um zukünftig weitere Dienstleistungen anzubieten.

Noch mehr Mitarbeiter bis 2016

In der Region unterhält EDAG aktuell sieben einzelne Standorte in Wolfsburg, Gifhorn oder Helmstedt, die zukünftig mit dem neuen Technologie- und Entwicklungszentrum zusammengezogen werden. „Mit dem neuen EDAG Standort Wolfsburg-Warmenau bieten wir unseren Kunden umfassende Vor-Ort-Kapazitäten von Engineering-Dienstleistungen rund um die Entwicklung von kompletten Fahrzeugen und Produktionsanlagen. Wir sind perfekt aufgestellt, um komplexe, durchgängige Entwicklungsumfänge in unmittelbarer Nähe zu Volkswagen bearbeiten zu können“, erläutert Jörg Ohlsen, CEO der EDAG Engineering GmbH.

„Bis zum Jahr 2016 werden wir unsere Wolfsburger Einheit auf zirka 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausbauen“, unterstreicht Harald Poeschke, COO der EDAG Engineering GmbH. „Wir freuen uns, in Wolfsburg neue Arbeitsplätze zu schaffen und laden engagierte Bewerberinnen und Bewerber ein, mit uns die automobile

Zukunft zu gestalten.“

(ID:43286272)