Suchen

Porsche Neuer Top-Elfer

| Redakteur:

Auf der IAA in Frankfurt steht der neue 911 GT2, der mit 530 PS das bisher stärkste Modell der aktuellen Elfer-Baureihe ist.

Der Motor basiert auf dem Triebwerk aus dem 911 Turbo, leistet aber 50 PS mehr.
Der Motor basiert auf dem Triebwerk aus dem 911 Turbo, leistet aber 50 PS mehr.
( Archiv: Vogel Business Media )

Porsche präsentiert im September auf der IAA in Frankfurt den bisher stärksten Elfer. Der neue 911 GT2 hat mit 390 kW/530 PS mächtig Kraft unter der Haube. Der ausschließlich mit Heckantrieb und manuellem Sechsganggetriebe lieferbare Hochleistungssportler sprintet in nur 3,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 329 km/h. Den Durchschnittsverbrauch beziffert Porsche mit fast schon unglaublichen 12,5 Litern auf 100 Kilometer. Der Motor des neuen Top-Elfer basiert auf dem Sechszylinder-Boxertriebwerk des 911 Turbo, das von zwei Abgas-Turboladern mit variabler Turbinengeometrie (VTG) mit Luft versorgt wird.

Seine Nennleistung erreicht der 3,6-Liter-Boxer bei 6.500 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment liegt bei 680 Newtonmeter und wird im Drehzahlbereich zwischen 2.200 und 4.500 Umdrehungen pro Minute abgegeben. Beim neuen GT2 kommt serienmäßig die Keramik-Bremsanlage PCCB zum Einsatz. Zur Serienausstattung gehört zudem das elektronisch geregelte Dämpfersystem PASM. Der Supersportler kommt im November in den Handel und kostet in Deutschland 189.496 Euro.