Suchen

Wirtschaft Neuer Vorstandsvorsitzender für Hyundai

| Autor / Redakteur: dpa / Andreas Grimm

Nach 20 Jahren bekommt der Hyundai-Konzern einen neuen Vorstandschef. Das Amt bleibt in der Familie. Die Zukunft des Autobauers sieht der neue Chef in alternativen Antrieben.

Firmen zum Thema

Euisun Chung ist der neue Vorstandschef von Hyundai. Er gilt als Verfechter erneuerbarer Energien, insbesondere des Wasserstoffs.
Euisun Chung ist der neue Vorstandschef von Hyundai. Er gilt als Verfechter erneuerbarer Energien, insbesondere des Wasserstoffs.
(Bild: Hyundai)

Der südkoreanische Autobauer Hyundai Motor hat seit Mittwoch (14. Oktober) einen neuen Vorstandschef. Der 49 Jahre alte Euisun Chung folgt auf dem Posten seinem Vater Chung Mong-koo, der den Konzern 20 Jahre lang leitete und zum fünftgrößten Autoproduzenten weltweit formte. Als künftige Schwerpunktinitiativen des Unternehmens nannte der neue Konzernführer unter anderem autonomes Fahren, Robotik sowie Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb.

„Ich fühle mich privilegiert, aber auch ein großes Verantwortungsbewusstsein, nun ein neues Kapitel der Hyundai Motor Group zu eröffnen“, sagte Euisun Chung zum Amtsantritt. Hyundai Motor hat sich im Juli zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2025 zehn Prozent des Weltmarkts für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge zu erreichen.

Im vergangenen Jahr hatte Euisun Chung in einer Rede vor den G20-Energieministern sofortige Maßnahmen gefordert, um eine „nachhaltige Erde“ zu gewährleisten. Nötig seien Fortschritte beim Übergang zu sauberer Energie. Derzeit hat das Unternehmen jedoch unter sinkenden Verkäufen im Zuge der Coronakrise zu kämpfen. In der ersten Jahreshälfte sind die Reingewinne von Hyundai Motor im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um über 50 Prozent eingebrochen.

(ID:46922354)