Suchen

Harting AG Neues in Biel und in der Führung

| Redakteur: Bernd Otterbach

Mit Sven Holtgrewe und Herrn Hartmut Schwettmann sind zwei langjährige Mitarbeiter in die Geschäftsführung von Harting Electric, Bereich schwere Steckverbinder, eingetreten. Außerdem plant das Unternehmen die Erweiterung seines Standortes in Biel.

Firma zum Thema

Sven Holtgrewe trat 1991 in das Technologieunternehmen ein und war im Bereich der schweren Steckverbinder in unterschiedlichen Funktionen tätig. Seit 1996 liegt sein Verantwortungsbereich vor allem in der Entwicklung strategischer Märkte sowie in der Betreuung von Kooperationspartnern und den internationalen Landesgesellschaften. Holtgrewe übernimmt innerhalb von Harting Electric die Funktion des Geschäftsführers Marketing / Vertrieb.

Hartmut Schwettmann begann 1984 als Trainee in der Harting Technologiegruppe und übernahm nach erfolgreichem Abschluss des Trainee-Programms verschiedene Funktionen im Bereich Produktmanagement und Produktmarketing. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist seither die Weiterentwicklung und Vermarktung des Produktportfolios im Bereich der schweren Steckverbinder. Schwettmann hat nun die Position des Geschäftsführers Entwicklung / Produktmarketing inne.

Wichtiger Impulsgeber

Im Zuge seines weltweiten Expansionskurses plant das Unternehmen mit einer maßgeblichen Erweiterung seiner Entwicklungs- und Produktionskapazitäten im schweizerischen Biel die Weiterentwicklung eines seiner wichtigsten Standorte.

Albert Birkicht, Geschäftsführer der Harting AG, sieht für einen Ausbau der Kapazitäten in Biel hervorragende Bedingungen gegeben: „Die Mehrsprachigkeit der Region bietet uns einzigartige Vorteile in der Personalrekrutierung und Marktbearbeitung“. Zahlreiche in der Region ansässige Ausbildungszentren mit Schwerpunkten in der Mechatronik und Mikrotechnologie sollen zudem ein attraktives Fachkräfteangebot sicherstellen.

„Durch den Ausbau der Kapazitäten von Entwicklung, Produktion und Vertrieb inklusive Marketing wird Harting in der Lage sein, seine Rolle als wichtiger Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Biel nochmals zu stärken“, ist sich Albert Birkicht sicher.

(ID:263035)