Suchen

Automatisiertes Fahren Neues Netzwerk für autonomes Fahren in Ontario gegründet

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Die kanadische Provinz Ontario hat ein neues Netzwerk für autonomes Fahren namens AVIN gegründet. Zusätzlich wurde ein Testgelände mit realistischen Straßenbedingungen eröffnet, auf dem Neuheiten im automatisierten Fahren erprobt und optimiert werden sollen.

Firmen zum Thema

Partner aus Regierung, Wissenschaft und Wirtschaft haben im kanadischen Ontario das Innovationsnetzwerk für Entwicklung und Tests vernetzter und autonomer Fahrzeuge (AVIN) eröffnet.
Partner aus Regierung, Wissenschaft und Wirtschaft haben im kanadischen Ontario das Innovationsnetzwerk für Entwicklung und Tests vernetzter und autonomer Fahrzeuge (AVIN) eröffnet.
(Bild: OCE)

Ein neues Innovationsnetzwerk für autonome Fahrzeuge (AVIN: Autonomous Vehicle Innovation Network) ist im kanadischen Stratford gegründet worden. Damit stärkt die Provinz Ontario ihre Position als führender Standort für die Entwicklung automatisierter Fahrzeuge.

Im Rahmen dessen ist zudem ein AVIN-Testgelände eröffnet worden, um autonomes Fahren in einer Vielzahl von realistischen, alltäglichen Straßenverkehrssituationen zu erproben und zu optimieren. Wie es in einer Mitteilung der Provinz heißt, plant die Regierung über die nächsten fünf Jahre 80 Millionen Kanadische Dollar in AVIN zu investieren.

Ontario: Hochburg für Autonomes Fahren

Ontario ist Nordamerikas Top-Region bei der Fahrzeugproduktion und steht in Bezug auf Informations- und Kommunikationstechnologie-Unternehmen direkt nach Kalifornien weltweit an zweiter Stelle. Mehr als 150 Unternehmen und Organisationen mit rund 100.000 Mitarbeitern sollen in Ontario im Bereich vernetztes und autonomes Fahren aktiv sein. Neben dem Testgelände soll AVIN noch weitere Elemente wie einen Forschungs- und Entwicklungspartnerschafts-Fond zwischen Autoherstellern, Technologieführern und KMUs sowie ein Talententwicklungsprogramm für Studenten und Absolventen umfassen.

(ID:45005754)