Suchen

Neue Mobilität

Neues VW-Carsharing nur mit E-Fahrzeugen

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Wolfsburger Autohersteller VW bietet fortan Carsharing-Dienste über die Kundenplattform „WE“ an. Die Flotte soll nur aus Elektrofahrzeugen bestehen: neben Autos gibt es verschiedene Mikromobile für die letzte Meile.

Firmen zum Thema

Die Flotte für den Carsharing-Dienst wird ausschließlich aus E-Fahrzeugen bestehen – beispielsweise der VW-Studie I.D.
Die Flotte für den Carsharing-Dienst wird ausschließlich aus E-Fahrzeugen bestehen – beispielsweise der VW-Studie I.D.
(Bild: VW)

Die Marke Volkswagen will ihren Kunden künftig auch Carsharing-Dienste anbieten. Der Rollout verschiedener Vehicle-on-Demand-Dienste, darunter insbesondere Carsharing, über die Kundenplattform WE soll im Laufe des Jahres 2019 in Deutschland beginnen. Bereits 2020 soll das Angebot auf große Metropolen in Europa, Nordamerika und Asien ausgedehnt werden. Dies kündigte der Volkswagen-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann im Rahmen einer Veranstaltung in Berlin an.

Bildergalerie

Die Flotte dafür soll ausschließlich aus E-Fahrzeugen bestehen. Neben Autos, unter anderem aus der neuen I.D.-Familie, gibt es E-Mobile wie den „I.D. Cityskater“ oder die Studie „I.D. Streetmate“.

UMI Urban Mobility International steuert Dienste aus Berlin

Die Vehicle-on-Demand-Dienste auf der Volkswagen-WE-Plattform werden von UMI Urban Mobility International in Berlin gesteuert, einer Hundertprozent-Tochter von VW. UMI startet zunächst mit knapp 30 Mitarbeitern im Jahr 2018.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45384969)