Suchen

Genf Neuheiten mit ZF-Technik

| Redakteur: Jan Rosenow

Viele Neuheiten auf dem 79. Internationalen Automobilsalon in Genf fahren mit Antriebs- und Fahrwerktechnik von ZF. So ist etwa die neue Allroad-Variante des Audi A4 mit zahlreichen

Firmen zum Thema

Viele Neuheiten auf dem 79. Internationalen Automobilsalon in Genf fahren mit Antriebs- und Fahrwerktechnik von ZF. So ist etwa die neue Allroad-Variante des Audi A4 mit zahlreichen ZF-Produkten unterwegs. Dazu gehören Achsgetriebe, Schaltsystem, Fahrwerkkomponenten, Fahrwerkslager und schaltbare Motorlager, variable CDC-Dämpfer oder Zweirohrdämpfer mit Stahlfeder.

Von ZF Lenksysteme, einem Joint Venture zwischen dem Friedrichshafener Unternehmen und der Robert Bosch GmbH, stammen die geschwindigkeitsabhängige Servotronic-Lenkung sowie die optionale Aktivlenkung mit Überlagerungsgetriebe (von Audi als Dynamiklenkung bezeichnet). Weitere Komponenten sind die energiesparende Verstellpumpe Varioserv und die Lenksäule.

Eine Weiterentwicklung der variablen Dämpfung CDC (Continuous Damping Control) von ZF geht im neuen Alpina B7 in Serie. Das neue System verfügt über Dämpfer mit zwei Proportionalventilen, die unabhängig voneinander die Kennungen für die Druck- und die Zugstufe des Dämpfers regeln. Und noch weitere Produkte helfen mit, die sportliche Luxuslimousine sportlich und luxuriös zu machen: etwa das Sechsgang-Automatgetriebe der zweiten Generation, die elektronische Wankstabilisierung ARS oder die Servotronic von ZF Lenksysteme.

Teile für Sport- und Kleinwagen

Noch sportlicher gibt sich der Maserati GT S, der ebenfalls auf Antriebs- und Fahrwerktechnik von ZF setzt. Das Sechsgang-Automatgetriebe passt mit seinen kurzen Schaltzeiten auch zu einem waschechten italienischen Sportmotor wie dem nun 4,7 Liter großen, von Ferrari entwickelten Maserati-V8. Das Fahrwerk mit dem elektronischen Dämpfersystem CDC bringt die 440 PS präzise und komfortabel auf die Straße.

Doch ZF beliefert nicht nur Premiumfahrzeuge, sondern auch Kleinwagen wie den neuen VW Polo. Die fünfte Generation des erfolgreichen Wolfsburgers feiert ihre Weltpremiere in Genf. Unter dem Blech arbeiten zahlreiche Komponenten von ZF, zum Beispiel Kupplung, Fahrwerkkomponenten, Schaltsystem, Federbein und Dämpfer.

(ID:291244)