Suchen

Pkw-Markt Neuzulassungen: Golf verliert Platz 1 in Europa

| Autor/ Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Sven Prawitz

Eigentlich hat der VW Golf ein Dauerabo auf den ersten Platz der meistverkauften Pkw in Europa. Doch im Februar hat ein Franzose diesen Thron erklommen.

Firmen zum Thema

Der Golf 8 ist das wichtigste Modell von Volkswagen. Allerdings führt die holprige Markteinführung zu stark sinkenden Absatzzahlen.
Der Golf 8 ist das wichtigste Modell von Volkswagen. Allerdings führt die holprige Markteinführung zu stark sinkenden Absatzzahlen.
(Bild: Volkswagen)

Der VW Golf ist nicht mehr die Nummer 1 in Europa: Wie die Beratungsagentur Jato Dynamics berichtet, wurden im vergangenen Februar 24.735 Exemplare des Kompaktklassikers in den EU- und EFTA-Staaten (EFTA, European Free Trade Association, Europäische Freihandelszone) neu zugelassen, was einem Rückgang um 21 Prozent entspricht. Hauptgrund ist der äußerst holprige Modellwechsel zur achten Generation.

Neuer Liebling der Europäer ist der Renault Clio, der sich trotz eines Rückgangs um vier Prozent mit 24.914 Exemplaren europaweit am besten verkaufte. Mit einem Plus von sieben Prozent legten Peugeot 208 (Rang 3 mit 20.923 Neuzulassungen) und Opel Corsa (Rang 4 mit 18.406 Neuzulassungen) zu. Auf Platz 5 folgte der Fiat Panda mit 17.680 Verkäufen (+10 Prozent).

EU-Markt rückläufig

Insgesamt wurden in den EU-27-Staaten im Februar 1.063.264 Autos neu zugelassen, was gegenüber dem Vergleichsmonat 2019 einem Rückgang von sieben Prozent entspricht. Für dieses Minus macht Jato unter anderem die Auswirkungen der Corona-Pandemie verantwortlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46463545)