Suchen

Niederdrucksensoren verbessert

| Redakteur:

Zur Messung der Druckverhältnisse im Motorein- und -auslass und zum Validieren von Strömungsberechnungen gibt es von der Kistler AG, Winterthur/CH, piezoresistive Niederdrucksensoren für Absolut- und Relativdruck-messungen.

Firmen zum Thema

Zur Messung der Druckverhältnisse im Motorein- und -auslass und zum Validieren von Strömungsberechnungen gibt es von der Kistler AG, Winterthur/CH, piezoresistive Niederdrucksensoren für Absolut- und Relativdruckmessungen. Sie sind in den Gewindegrößen M14, M12 und M5 sowie mit Zubehör zu haben. Beispielsweise lässt sich der kompakte Sensor 4005A im M5-Gehäuse noch näher am Einlassventil platzieren.

Der DCE-Sensor (Direct Chip Exposure) wird direkt vom Medium beaufschlagt. Das Silizium-Messelement ist hinter einem Schutzschirm angeordnet und mit einer Schutzschicht ausgestattet. Sie macht den Sensor resistent gegen Kraftstoff- und Schmieröldämpfe. Hohe Linearität, geringe Hysterese und hohe Eigenfrequenz sind weitere Merkmale. Zusammen mit einem piezoresistiven Verstärkermodul, einem Signalaufbereitungssystem und der automatischen Sensoridentifikation steht ein leistungsfähiges, einfach bedienbares Messsystem bereit.